• 28. März 2015



Sie sind hier:




Auf einer Industriebrache in Magdeburg können Graffitikünstler ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Von Stefan Harter


Aerosol-Arena: Pauschalreise ins Sprayerparadies

02.08.2012 04:20 Uhr |




Im Norden Magdeburgs entsteht auf einem alten Fabrikgelände ein überdimensionales Paradies für Graffitisprayer und andere Straßenkünstler. Wer will, kann Flächen, Farben und Verpflegung buchen wie bei einer Pauschalreise.

Anzeige

Magdeburg l Es ist ohne Zweifel beeindruckend, das riesige Areal im Rothenseer Industriegebiet. "Voll fett" würde der Kenner sagen. Denn das, was sich der Verein Freiluft-Atelier dort ausgemalt hat, sucht bundesweit seinesgleichen. Die "Aerosol-Arena" soll ein Mekka für alle Graffitisprayer und Straßenkünstler in Deutschland werden. Auf 30000 Quadratmetern können sie sich an meterhohen Fabrikwänden und zahlreichen Zügen kreativ austoben - völlig legal.

Entsprungen ist die Vision dem Kopf von Jens Märker, ein Urgestein an der Spraydose aus dem Ruhrgebiet. Seit Jahren geisterte dort die Idee von einer dauerhaften "Hall of Fame", einem legalen Gelände für Graffiti, herum. Erst als Märker in Magdeburg die Schweizer Journalistin Daniela Kreissl traf, wurde es konkret. "Sie schaffte es, meine wirren Gedanken in klare Worte zu fassen", erzählt er. Denn Worte brauchten die beiden, um ihr ambitioniertes Projekt Behörden schmackhaft zu machen.

Vor der Wende wurden in der Fabrik am Klosterkamp massenweise Brötchen und Nudeln produziert, danach stoppten die Maschinen, die Hallen verfielen. "Was soll man schon machen, außer zuschließen und bemalen?", dachte sich Märker, der in seinen wilden Jahren in den 1980ern unter dem Szenenamen "Pest" in Dortmund aktiv war. Die Brache in Magdeburg gehört inzwischen einem Bekannten. Dieser räumte ihm das Nutzungsrecht ein. Mittlerweile in seinen Vierzigern, konnte Märker nun seinen Traum umsetzen.

Sein Konzept vom Graffiti-Urlaub erklärt der Initiator so: "Wie bei einer Pauschalreise können die Künstler übers Internet ihre gewünschte Fläche buchen. Dazu liefern wir alles, was er oder sie braucht: Dosen, Farben, Leitern, Hebebühnen, Scheinwerfer, selbst die Unterkunft organisieren wir auf Wunsch."

"Als uns Jens von der Idee erzählte, hörte es sich an wie das ,gelobte Land'."

Dennis Stobbe, Graffitikünstler

Ein Regelbetrieb mit täglichen Öffnungszeiten, während der man sich die Kunstwerke auch einfach nur anschauen kann, ist für den Herbst geplant. Derzeit kommen die Szenegrößen aus ganz Deutschland an die Elbe, um die Wände der "Aerosol-Arena" zu testen. Aus Dresden, Wuppertal, Berlin, Weimar, Erfurt kamen sie bereits und waren begeistert. So wie Dennis Stobbe und Marc Gmehling, die am vergangenen Wochenende zu Besuch waren.

"Als uns Jens das erste Mal von der Idee erzählte, hörte sich es an wie das ¿gelobte Land'", erinnert sich Stobbe. Gmehling ergänzt: "Ich dachte ¿Ja, ja, na klar'. Und heute stehe ich in zehn Metern Höhe auf einer Hebebühne und messe mein Wandbild aus."

Marc Gmehling arbeitet als Illustrator und betreibt die Sprühkunst als Ausgleich zum Job. Vor kurzem erst hat er in London eine seiner riesigen Kunstfiguren an eine Clubwand gebracht. Ende der 1980er Jahre hatte er angefangen, illegal zu sprayen, aber irgendwann damit aufgehört. "Wegen des Stresses", wie er zugibt. "Erst wenn man wie hier Zeit und Ruhe hat, kann man das Beste aus sich herausholen." Dennis Stobbe leitet eine Marketingagentur und glaubt, dass man durch "Wände bunt machen" die Grundlagen für manch kreativen Job lernt. Schließlich gehört ja auch Logistik dazu: Wie viele Dosen brauche ich? Wie viel Zeit hab ich? In der "Aerosol-Arena" kann man sich die Zeit frei einteilen und man muss nicht Angst haben, dass ein Werk sofort danach wieder übermalt wird. Auf Wunsch kann man seine Fläche nämlich "blocken". Denn der erste Gedanke eines Außenstehenden ist doch: "Irgendwann sind auch die höchsten Wände alle voll." Jens Märker klärt auf: "Beim Graffiti malt man nicht für die Ewigkeit. Man macht ein Foto von seinem Werk, und wenn man Pech hat, kommt gleich danach der Nächste und sprüht darüber." Nur echte Größen haben ein Dauerrecht.


Seite 1 / 2
Pfeil Pfeil

Kommentare 0 Kommentare


Dokumenten Information
Copyright © Volksstimme 2015
Dokument erstellt am 2012-08-02 04:20:21
Letzte Änderung am 2012-08-02 04:20:21

Newsletter kostenlos abonnieren und keine Nachricht mehr verpassen!


Der Volksstimme.de-Newsletter: Das Wichtigste vom Tage kostenlos per E-Mail. Bitte tragen Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein und klicken anschließend auf "Absenden" (Mit dem Eintragen und Abschicken Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie unsere Datenschutzbestimmungen akzeptiert.):
Hier E-Mail-Adresse eintragen


Sicherheitscode



Newsletter abonnieren


Volksstimme.de weiterempfehlen



Sie vermissen einen Artikel?


Volksstimme digital - die Volksstimme komplett als E-Paper

Testen Sie jetzt das neue Volksstimme digital für Appe iOS, Google Android und PC inklusive PDF-Download.

Jetzt testen und infromieren

Anzeige



Anzeige

Lokales


Volksstimme digital


Volksstimme digital ist jetzt noch besser.

Jetzt testen und informieren

Volksstimme lesen am PC in der 1:1 Ansicht oder als PDF:

Volksstimme digital - als E-Paper für PC mit PDF-Download




Volksstimme lesen auf Ihrem Smartphone oder Tablet:

Volksstimme digital - Apps für Android und IOS






Testen Sie jetzt Volksstimme digital mit unseren neuen Angeboten:

Volksstimme digital - Abo-Angebote



Stellenangebote in Sachsen-Anhalt

Stellenanzeigen in der Region Sachsen-Anhalt Sie suchen eine neue Stelle oder einen neuen Job in Sachsen-Anhalt? In unserem Stellenmarkt finden Sie aktuelle Stellenangebote.
Stellenanzeigen in Sachsen-Anhalt finden

Immobilien und Wohnungen
Sachsen-Anhalt

Immobilienanzeigen in der Region Sachsen-Anhalt Ob Wohnungen, Häuser, Grundstücke, Gewerbe - aktuelle Angebote für Sachsen-Anhalt finden Sie im Immobilienmarkt.
Immobilien in Sachsen-Anhalt finden

Fahrzeugangebote in Sachsen-Anhalt

KFZ-Anzeigen in der Region Sachsen-Anhalt Auto, Motorrad, Transporter - suchen Sie ein neues Fahrzeug? In unserem KFZ-Markt für Sachsen-Anhalt finden Sie die aktuellen Angebote.
KFZ-Anzeigen in Sachsen-Anhalt finden

Trauerfälle in Sachsen-Anhalt

Traueranzeigen in der Region Sachsen-Anhalt Traueranzeigen, Danksagungen, Nachrufe und Gedenkanzeigen zu Trauerfällen in Sachsen-Anhalt finden Sie in unserem Trauermarkt.
Traueranzeigen in Sachsen-Anhalt


Meistgeklickt


Zwei Autos liefern sich ein Rennen
Bei dem Unfall wurden drei Menschen verletzt, zwei davon schwer.

Stendal (dly) l Der schwere Verkehrsunfall am Freitagnachmittag auf... mehr


28.03.2015 10:42 Uhr
  • gefallen

Kuba-Urlaub nach der Sprengung
Diese Filiale der Magdeburger Stadtsparkasse haben die Gasbomber am 23. Juni 2014 gesprengt.

Magdeburg l Mit lautem Rums wird am 23. Juni 2014 um 2 Uhr eine... mehr


28.03.2015 11:44 Uhr

Bau an neuer Haltestelle in Magdeburg beginnt

Magdeburg l Neue Haltestellen werden ab Montag auf der... mehr


28.03.2015 07:58 Uhr

Der "ALB-Traum" geht weiter
Im Kampf gegen den Asiatischen Laubholzbockkäfer werden in Rothensee wieder vorsorglich Bäume gefällt, wie hier an der Ziegeleistraße. Es gibt jedoch einen Lichtblick: Nach neuesten Empfehlungen der EU können Obstbäume und Eichen stehenbleiben.

Magdeburg l "Es ist ganz furchtbar, was hier passiert"... mehr


28.03.2015 09:58 Uhr

Drei Verletzte bei Unfall
Bei einem Verkehrsunfall in der Tangermünder Straße in Stendal sind drei Menschen schwer verletzt worden.

Stendal (ta) l Bei einem Verkehrsunfall am Freitag gegen 14... mehr


27.03.2015 17:27 Uhr

Der Weg zur neuen Straßenbahn
mit 5 Kommentaren

Das Planfeststellungsverfahren für den 4. Bauabschnitt der zweiten Nord-Süd-Verbindung der Straßenbahn läuft. Andrea Scheerenberg hat den Hut auf.

Magdeburg l Vom Damaschkeplatz bis zum Hermann-Bruse-Platz soll die... mehr


25.03.2015 09:31 Uhr
  • Kommentar

Land will kein Fest für Otto von Bismarck
mit 2 Kommentaren

Büste des Reichsgründers im Bismarck-Museum Schönhausen.

Schönhausen l Beim letzten großen Jubiläum, dem 100. Todestag im Jahr... mehr


23.03.2015 05:24 Uhr
  • Kommentar

"Wenn das Glück auf unserer Seite ist"
mit 2 Kommentaren

Senual Al-Chakmakchi (rechts) beherrscht fünf Sprachen. Er ist im Landkreis der Arbeitsgruppe Asylbewerber zugeteilt. Hier im Asylbewerberheim in Schönebeck hilft er Jouma Mohamed Al Yousef aus Syrien beim Ausfüllen eines Formulars für den Arztbesuch.

Frohse l Karg eingerichtet ist das Zimmer von Jouma Mohamed Al Yousef... mehr


17.03.2015 14:57 Uhr
  • Kommentar
  • gefallen

Der Milchhahn wird voll aufgedreht
mit 2 Kommentaren

Das Melkkarussell in Kemberg. Ein Zitzen-Spray-Roboter versiegelt die Euter der Tiere nach der Milchabgabe gegen Keime.

Kemberg l Wie eine Festung liegt die Milchgenossenschaft "Heideland"... mehr


25.03.2015 00:00 Uhr
  • Kommentar

Erneut Überfall auf Supermarkt
mit einem Kommentar

Magdeburg (mö) l Die Serie von Überfällen auf Magdeburger Supermärkte... mehr


21.03.2015 13:07 Uhr
  • Kommentar

Abitur - Die unvergleichliche Prüfung
Über den Erfolg im Abitur bestimmen nicht nur die Prüfungsergebnisse: Jedes Land berechnet die Endnote anders.

Magdeburg l Wer das Rentenalter erreicht, ist gut beraten... mehr


24.03.2015 05:59 Uhr
  • gefallen

Rederecht nur für Beschwerdeführer

Der Dauerbetrieb der Dickstoffversatzanlage des Sodawerkes erhitzt... mehr


27.03.2015 00:00 Uhr

"Ich bin kein Parteisoldat"
Rudolf Opitz an seinem Amtsschreibtisch, den er noch bis 6. Juli nutzen wird.

Die Einwohner der Stadt Tangermünde, also auch die der Ortsteile... mehr


28.03.2015 00:00 Uhr

Magdeburger Maschinenbauer Vakoma meldet Insolvenz an
Vakoma entwickelt, produziert und wartet Getriebe, Vakuumpumpen und Kompressoren. In Magdeburg sind ca. 45 Mitarbeiter beschäftigt. (Archivbild)

Magdeburg (ms) | In Sachsen-Anhalt hat das erste Unternehmen wegen der... mehr


23.03.2015 12:40 Uhr
  • gefallen

Praxiseröffnung steht bevor
Dr. Daniel Graf praktiziert ab dem 1. April in Kalbe als Allgemeinmediziner.

Kalbe (cn) l Am Mittwoch in einer Woche ist es soweit: Und obwohl dann... mehr


23.03.2015 14:12 Uhr

Bilder aus Sachsen-Anhalt


Alte Turmuhren in Seehausen
Günther Haut werkelt an einer Turmuhr von Korfhage & Söhne, gebaut um 1920 in Hannover.

Seehausen (es) l Wenn an diesem Wochenende die Uhren auf Somerzeit umgestellt werden... weiterlesen


27.03.2015 13:40 Uhr
  • Kamera


Kunst in den Knast!
Besuch in der alten JVA Magdeburg: Künstler wollen im Jahr 2015 für einige Monate hier neues Leben einziehen lassen. Foto: Martin Rieß

Magdeburg (ri) l Am 6. Juni wird in Magdeburg das nächste Kunstfestival eröffnet... weiterlesen


28.12.2014 23:59 Uhr
  • Kamera


Tausende Knirpse beim Pusteblume-Fest

Tausende Kinder und ihre Familien haben am Sonntag das Pusteblume-Kinderfest im Elbauenpark... weiterlesen


01.06.2014 18:00 Uhr
  • Kamera


Weitere Bildstrecken


Nachrichten


Mann bei Wohnungsbrand verletzt

Köthen/Dessau-Roßlau - Ein 65 Jahre alter Mann ist bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in... weiterlesen


28.03.2015 10:08 Uhr


Sachsen-anhaltische Kommunen bei "Stunde der Erde" dabei
Zahlreiche Gebäude verdunkelt für "Stunde der Erde".

Halle - Licht aus als Zeichen für den Klimaschutz: In Sachsen-Anhalt wollen sich am Samstag (20... weiterlesen


28.03.2015 09:55 Uhr


Sachsen-Anhalt 2014 wieder mit wenigen Patenten

Magdeburg - Sachsen-Anhalt war 2014 bundesweites Schlusslicht bei den Patentanmeldungen... weiterlesen


28.03.2015 09:35 Uhr


Traditionelle Oster-Ausstellung in Petersberg

Petersberg - Im Museum Petersberg (Saalekreis) öffnet am Samstag (10.00 Uhr) die traditionelle... weiterlesen


28.03.2015 09:17 Uhr


Schützenkönige gesucht - Festakt in Thale
Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU).

Thale - Sachsen-Anhalts Schützen ermitteln heute in Thale ihre Könige. 110 Teilnehmer haben sich zum... weiterlesen


27.03.2015 18:11 Uhr


weitere Nachrichten

Kommentar


Jens Schmidt über die beschlossene Pkw-Abgabe: Maut her, Steuer weg
Jens Schmidt

Es hätte so einfach sein können: Deutschland bekommt eine Pkw-Maut, dafür wird die Kfz-Steuer... mehr


28.03.2015 00:00 Uhr

Matthias Stoffregen zur Lage im Jemen: Unrühmliche Rolle
Matthias Stoffregen

Die Konflikte im Nahen Osten lassen sich nur mit Blick auf die Religionszugehörigkeiten erklären... mehr


28.03.2015 00:00 Uhr

Alois Kösters zur Haltung von Chef Carsten Spohr: Weltfremd und arrogant

Während Lufthansa-Chef Carsten Spohr schon weiß, dass sein Unternehmen einen Unglückspiloten... mehr


28.03.2015 00:00 Uhr


Weitere Kommentare

Facebook



Nutzerlogin

Login für Volksstimme.digital-Abonnenten: Bitte nutzen Sie diesen Link oder klicken Sie auf E-Paper Login in der oberen Navigation

Loggen Sie sich auf Volksstimme.de ein, um

- kostenlos den Volksstimme.de-Newsletter zu abonnieren
- Artikel auf Volksstimme.de zu kommentieren
- Ihre eigene Startseite (Nachrichtenbereich) zu gestalten

Sind Sie noch kein Nutzer auf Volksstimme.de? Dann registrieren Sie sich doch einfach und kostenlos!

Für die Anmeldung müssen Cookies in Ihrem Browser aktiviert sein.

Benutzername: Passwort:

Jetzt anmelden Passwort vergessen