Emersleben (dku) l So früh wie lange nicht ist der erste Storch in Emersleben aus dem Süden angekommen und bezog am Freitag sein Quartier auf dem Turm des Gutshofes. "Sonst kommen die Störche Anfang März hier an", weiß Storchenvereinsmitglied Wolfgang Pardeike. Auch der Lohburger Storchenhof hat noch keine Ankünfte aus dem Süden gemeldet.

"Der Storch auf dem Gutshof ist immer der erste. Der holt sich dann vom zweiten Nest bei der Gärtnerei Material für seinen Nestbau". In diesem Jahr gibt es angesichts der warmen Witterung einen guten Start. Im vergangenen Jahr trug der lange Winter dazu bei, dass es auf dem Gutshof gar keinen Nachwuchs gab. In der Gärtnerei waren es drei Jung-störche.

Der Emerslebener Storchenverein kümmert sich seit Jahren um eine nahes Biotope für die Störche. Dort wird Schilf geschnitten und auf der Wiese aufgeräumt. Höhepunkt ist die jährliche Beringung der Jungstörche.