Magdeburg (dpa) | Der Wasserstand in Sachsen-Anhalts Flüssen pendelt sich derzeit auf hohem Niveau ein. "Es kann vorkommen, dass die Alarmstufe 1 an einigen Pegeln, etwa der Elbe in Magdeburg, der Ohre in Wolmirstedt oder der Weißen Elster in Oberthau, erreicht wird", sagte eine Sprecherin des Landesbetriebs für Hochwasserschutz am Mittwoch in Magdeburg. Bei derzeit wechselhaftem Wetter mit Regen und zum Teil auch Schneefall sei nicht zu erwarten, dass sich die Lage in den nächsten Tagen ändere. In Magdeburg wird voraussichtlich am Freitag am Pegel Strombrücke ein Stand von vier Metern erreicht.