Marienborn / Magdeburg ( dpa / wb ). Der frühere Grenzübergang Marienborn steht heute im Mittelpunkt der Feierlichkeiten zum 20. Jahrestag des Mauerfalls. In der heutigen Gedenkstätte Deutsche Teilung an der Autobahn 2 ( Berlin – Hannover ) gibt es eine Festveranstaltung und eine Ökumenische Andacht mit den Ministerpräsidenten von Sachsen-Anhalt und Niedersachsen, Wolfgang Böhmer und Christian Wulff ( beide CDU ). Erwartet werden rund 700 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Besonderer Gast des Abends ist Annemarie Reffert, die am 9. November 1989 um 21. 15 Uhr als erste DDR-Bürgerin die Grenze in Marienborn passiert hatte. Für Musik sorgen unter anderem die Musiker von Karat.

Bereits um 8 Uhr startet in Magdeburg, im Kulturzentrum Moritzhof, ein ganztägiger Lesemarathon zum Mauerfall. Es lesen unter anderem der stellvertretende Bischof Propst Siegfried Kasparick und Sachsen-Anhalts ehemaliger Ministerpräsident Reinhard Höppner ( SPD ).

Im niedersächsischen Bergen an der Dumme, unmittelbar an der Landesgrenze zu Sachsen-Anhalt, feiern die Bürger der Kreise Lüchow-Dannenberg, Uelzen und Salzwedel ein gemeinsames Fest. Höhepunkt soll eine Lichterkette am einstigen Todesstreifen sein. Neben Ausstellungen mit DDR-Exponaten, Konzerten und einem Oldtimer-Konvoi sollen zudem auf einer großen Leinwand Fotos und Filme von damals zu sehen sein.