Am kommenden Dienstag beginnt in Hannover die größte Computermesse der Welt, die CeBIT. Die CeBIT ist die wichtigste Veranstaltung der Deutschen Messe AG neben der großen Industriemesse im April, der Hannover Messe. Und : Sachsen-Anhalt ist mit dabei.

Magdeburg. Bis zum 8. März haben sich rund 4300 Aussteller aus 69 Ländern in Niedersachsens Landeshauptstadt angesagt. Im vergangenen Jahr waren es noch 5800 – die weltweite Finanz- und Wirtschaftskrise macht auch um die Hard- und Softwarebranche keinen Bogen.

Vor allem viele kleine Hardware-Hersteller und Telekommunikationsausrüster aus China, Taiwan, Südkorea und Hongkong kommen dieses Jahr nicht zur CeBIT. Aber auch einige namhafte Unternehmen wie Toshiba, Kyocera und Ericsson verzichteten in diesem Jahr auf einen eigenen Stand. Es gibt aber auch Rückkehrer – Dell beispielsweise, oder Intershop und Nokia Siemens Networks.

Schwerpunkte der CeBIT sind unter anderem eff zientere Informationstechnologie-L ösungen zur Kostenoptimierung sowie Anwendungen und Inhalte rund ums Internet wie etwa Web 2. 0, mobiles Internet und Sicherheit.

Aus Sachsen-Anhalt fahren elf Aussteller nach Hannover, fünf weniger als 2008. Zu den Stammausstellern gehört B. I. M. Consulting aus Magdeburg. Das Unternehmen " konstruiert " Industrieanlagen-Dokumentationen in " mitdenkenden " Datenbanken und Softwarepakete, die alle Daten eines Unternehmens vom Vertrieb bis zur Fertigung transparent und nachvollziehbar machen.

Die Novachron Zeitsysteme GmbH aus Magdeburg ver kauft Produkte für die Zeitwirtschaft und Zutrittskontrollen. Das Unternehmen stellt neuartige Technik zum Erfassen von Arbeitszeiten in verschiedenen Wirtschaftsbranchen vor.

Bereits zum 18. Mal zeigt die integral systemtechnik GmbH ( isM ) aus Barleben bei Magdeburg auf der CeBIT Flagge. IsM " strickt " Systeme, die die betriebswirtschaftliche Steuerung und Planung vom Personaleinsatz bis zur Fertigung übernehmen.

Die TSA – Teleport Sachsen-Anhalt Service GmbH aus Barleben präsentiert ein ganz spezielles Software-Produkt. Das Programm beantwortet etwa die Frage, welche Stelle oder Behörde in einer Stadt für eine bestimmte Leistung verantwortlich ist und eine entsprechende Dienstleistung bereitstellt. Der Bogen kann dann weiter bis zum Formularservice oder Antragsverfahren gespannt werden. Neben Hessen als neuestem Kunden nutzen auch Sachsen-Anhalt, Thüringen, Niedersachsen und Rheinland-Pfalz den Zuständigkeitsfnder der TSA.

Traditionell stark vertreten auf der CeBIT ist die Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, die fünf Projekte im Gepäck hat. Daten f nden, ordnen und empfehlen kann etwa das Projekt " Personalisierte Interaktion ". Die Informatiker der Universität nehmen verschiedene Werkzeuge mit auf die Ce-BIT, so etwa eine f exible Suchmaschinenarchitektur, ein Projekt zur Organisation von Musikarchiven und ein Werkzeug, um die Navigation in Videos durch Visualisierung von Informationen über ähnliche Szenen zu erleichtern.

Das Netzwerk AUTOMEP, entwickelt an der Fakultät für Maschinenbau, ermöglicht die Optimierung von Produktionssystemen und die deutlich bessere Ausnutzung von vorhandenen Produktionskapazitäten durch die Echtzeitabbildung von Serien- oder Massenfertigung.