Hohenwarthe l Leider waren zur Eröffnung der Bilderschau am Mittwochenabend nur wenige der Einladung von Ausstellungsorganisator Hans-Joachim Voelskow und der Leiterin des Hohenwarther Informationspunktes, Martina Oelschläger, gefolgt, doch man war sich sicher, dass übers lange Osterwochenende viele Einwohner aus nah und fern und auch viele Touristen den Weg zum Informationspunkt in der Hauptstraße 47 finden werden.

Bürgermeister Peter Bergmann nutzte die Vernissage, um sich bei denen zu bedanken, die die Rückschau auf die dramatischen Tage im Juni des Vorjahres ermöglicht hatten. Ideengeber war für diese Ausstellung die Leiterin des Informationspunktes, die im Hohenwarther Dorfchronisten Voelskow schnell einen Partner für das Projekt gefunden hatte.

Die Fotos lassen noch einmal Revue passieren, wie das Hochwasser 2013 das Leben in Hohenwarthe und vor allem in Hohenwarthe Siedlung bestimmte. Viele Hohenwarther halfen in Lostau aus, als im Hohenwarther Mittelwerder das Elbwasser über den Deich schoss und der Eisenbahndamm mit einem lauten Knall barst.

Die rund 30 Bilder umfassende Ausstellung kann bis Ostermontag in der Zeit von 11 bis 18 Uhr kostenlos besichtigt werden. Die Fotos stammen von Hans-Joachim Voelskow, Manfred Ostrowski, Henning Welz und Thomas Rauwald.