Am 2. und 3. August gastiert die Truck Trial Europameisterschaft bereits zum dritten Mal in Folge im Offroad-Gelände der etropolis Motorsport Arena Oschersleben nahe Gröningen. Beim vierten von sechs EM-Läufen geht es in die zweite Hälfte der Saison.

Im ehemaligen Kieswerk an der B81 wird nach den Veranstaltungen in Frankreich, Tschechien und Österreich der erste deutsche Lauf der Saison ausgetragen. Dabei kommt es beim Truck Trial nicht auf Geschwindigkeit an. In unterschiedlichen Sektionen gilt es für die Fahrer gemeinsam mit Ihrem Co-Piloten den besten Weg zu finden, um verschiedene Tore zu durchfahren. Die Richtung ist dabei vorgegeben, ob vor- oder rückwärts, bleibt den Fahrern überlassen. Nicht durchfahrene oder touchierte Tore bedeuten Strafpunkte, die am Ende der Veranstaltung zusammengezählt werden. Dies macht die Spannung des gesamten Wochenendes aus.

Während die vierrädrigen Fahrzeuge in den kleinen Divisionen wendig sind und durch ihr Rangiervermögen auch enge Sektionen gut meistern, kommt es bei den Vierachsern mehr auf Kraft an. Wenn die Achtrad-getriebenen Ungetüme den Berg in scheinbar unmöglichen Winkeln hoch klettern, wirbeln sie schon einmal ordentlich Staub auf. Das macht es umso spektakulärer für die Fans, die beim Truck Trial so nah dran sind, wie sonst nie im Motorsport.

Tagestickets kosten 15,- Euro, das Wochenendticket ist für 22,- Euro zu haben.
Infos zur Anreise und zur Veranstaltung gibt es unter www.motorsportarena.com.

Bilder