Das Team um Pedro Vallcaneras (ESP), Bastien Mackels (BEL) und Markus Reiterberger (GER) sicherte sich als erstes Team der so genannten Superstock-Kategorie die Pole Position im zweiteiligen Qualifying.

Das gab es noch nie. Ein Team der Superstock-Wertung wird am morgigen Samstag von der Pole Position in ein Rennen zur FIM Langstrecken-Weltmeisterschaft gehen. Die Kategorie der seriennahen Motorräder ist im Normalfall den um den Weltmeistertitel der Formula EWC fahrenden Teams unterlegen. Diese Regel brachen jedoch am heutigen Freitag die Jungs von Rico Penzkofer: "Es ist unglaublich! Klar hatten wir nach den Zeiten von gestern schon mal ein kleinwenig von der Pole geträumt, auch weil wir wussten, dass Markus und Pedro noch einen drauflegen können. Aber irgendwie glaubst du das selbst ja nicht – mit einem Stock-Motorrad hier auf der Pole", zeigte sich der Teamchef sehr zufrieden. Von der zweiten Position gehen SRC Kawasaki mit Gregroy Leblanc, Mathieu Lagrive und Fabien Foret ins Rennen, als Dritte starten die MotoGP-Stars Broc Parkes und Michael Laverty auf ihrer Monster Energy Yamaha. Das achtstündige Rennen beginnt morgen um 12.00 Uhr.

Im Rahmenprogramm finden am Samstag und Sonntag außerdem Rennen zahlreicher weiterer Serien statt. Tickets für den Samstag kosten 25 Euro, für den Sonntag 20 Euro. Ein Wochenendticket ist an den Tageskassen für 35 Euro zu erwerben.

Weitere Informationen finden Sie unter www.german-speedweek.de.