Barleben. Dieser Andrang hat auch die Mitarbeiter der Volksstimme überrascht : Etwa 30 000 Besucher kamen am Sonnabend zum Tag der offenen Tür ins Druckzentrum nach Barleben (Landkreis Börde). Bei schönstem Sommerwetter verteilten sich die vielen Besucher den ganzen Tag über in den Redaktionsräumen, in der Druckerei, auf dem Kinderfest und vor der Showbühne.

Bereits kurz vor zehn Uhr hatten die Einweiser am Druckzentrum der Volksstimme alle Hände voll zu tun. Extra für den Tag der offenen Tür waren auf umliegenden Wiesen Parkflächen eingerichtet worden, die sich schnell füllten.

Mitarbeiter der Mediengruppe standen ihren Besuchern Rede und Antwort. Sei es bei einer Führung durch die Redaktion oder durch die Druckerei. "Mich haben die Komplexität und die Schnelligkeit der Druckmaschinen und der Auslieferung überrascht", sagte Gerhard Schröder aus Burg, der gemeinsam mit seiner Frau Karin den Tag auf dem Gelände des Barleber Druckzentrums verbracht hat. "Es ist mal etwas ganz anderes", waren sich die beiden – seit mehr als 40 Jahren Volksstimme-Leser – nach einem ereignisreichen Tag einig.

Nicht nur die Technik stand im Vordergrund. Auf der Bühne und an den zahlreichen Ständen herrschte emsiges Treiben. Höhepunkt für viele Besucher waren die Auftritte von Linda Teodosiu, Simon Gincberg und Collins Owusu, bekannt aus der Sendung "Deutschland sucht den Superstar" (DSDS). Nicht nur das: Heiß begehrt waren auch ihre Autogramme, genauso wie die der SCM-Handballer und FCM-Fußballer.

Weiterer Höhepunkt: Einmal auf dem Titelbild der Volksstimme sein! Diesen Wunsch konnten sich die Gäste des Volksstimme-Festes erfüllen. Die Redaktion hatte extra eine Sonderausgabe der Titelseite vorbereitet, die viele Artikel rund um das Festgeschehen im Druckzentrum vereinigte. Nur das Titelbild fehlte.

Schlagzeile: "Stargast beim Tag der offenen Tür: ..."

Am Produktionstisch konnten sich nun Festbesucher melden, die gern diesen prominenten Platz ausfüllen wollten. Die Schlange an "Superstars" wurde nur sehr selten bis zum Festende um 18 Uhr etwas kürzer. Egal, ob Opi oder Enkel – alle wollten auf die Titelseite. Weiteres beliebtes Mitbringsel vom Fest: eines der mehr als 10 000 kostenlos verteilten Kinderbücher.