Fantasievolle Drachen-Kunstwerke erfüllten am Sonnabend den Himmel über den Wiesen im Flora-Park-Garten. Zum 17. Mal fand das bunte Familienfest der Volksstimme statt.

Neustädter Feld. Bei spätsommerlichen Temperaturen kamen rund 3000 Besucher, um das Spiel mit dem Winde zu genießen. Insgesamt 38 kleine Drachenbauer gingen an den Start. Jeder mit der Hoffnung, einmal "Herr der Lüfte" zu werden.

Auch wenn der Wind an diesem wunderschönen September-Nachmittag nur hin und wieder die Drachen emporsteigen ließ, gab es unzählige kleine Kunstwerke zu bestaunen. Ob Vogel, Batman oder Pokemon-Motiv, ob Papier, Stoff oder Segeltuch, ob ganz klein oder ganz groß, alle Formen, Farben und Größen waren vertreten.

Viele Drachenfans, wie die sechsjährige Nelly Wendt, hatten sich schon lange auf das Volksstimme-Fest vorbereitet. Eine Woche lang hat sie mit ihrer Mutti an dem Schmetterlingsdrachen gebaut. "Wir haben kleine Plastik-Obstschalen aneinander geklebt und dann bunt bemalt", erklärt sie stolz.

Bei so viel Kreativität und Fleiß fiel es den Jurymitgliedern Birgit Ahlert und Rainer Schweingel besonders schwer, einen Drachenkönig zu bestimmen. Bewertet wurden Flugfähigkeit, Idee, Umsetzung und Kreativität.

In allen vier Kategorien punkten konnten die Geschwister Willi (9) und Oskar (5) Köhler mit ihrem "Freizeitpark-Drachen". Sie sind die neuen Drachenkönige. Mit seinem drei Meter langen Pokemon-Drachen schaffte es Jean-Philipp Knappig (11) als Zweitplatzierter auf das Siegertreppchen. Die Bronzemedaille holte sich Lena Salomon (6) mit ihrem überdimensionalen Marienkäfer-Drachen.

Für jene, die keinen Drachen am Himmel tanzen ließen, war anderweitig für Unterhaltung gesorgt. Von Ponyreiten und Geschicklichkeitsspielen über Hüpfburg bis hin zu einem unterhaltsamen Bühnenprogramm war alles zur Belustigung von Groß und Klein zu finden und jeder kam auf seine Kosten.

Alle Fotos vom Drachenfest gibt es hier: