Georgia l Susi und Strolch waren gestern. Das tierische Traumpaar des 21. Jahrhunderts heißt Penny und Rooth. Er ist ein Chihuahua im Rollstuhl, der einst im Park ausgesetzt wurde; sie ein aus dem Labor gerettetes Huhn, dessen Frisur vermuten lässt, es wäre versehentlich im Wäschetrockner gelandet.

Seitdem sich beide in einer Tierklinik in Georgia begegnet sind, bringt sie nichts und niemand auseinander. "Immer wenn sie mitkriegt, dass er gefüttert wird, stibitzt sie ihm Futter. Und er liebt es, mit ihr zu kuscheln", berichtete in der Zeitung "Daily Mail" jüngst die Frau, welche die liebenswerten Mängelexemplare einst rettete.

Inzwischen haben die beiden sogar eine beachtliche Fangemeinde im Internet. Auf der Facebook-Seite der Klinik ernten sie für jedes gemeinsame Foto Hunderte "Gefällt-Mir"-Klicks. Allerdings gibt es eine Kleinigkeit, die dem Glück manchmal im Weg steht - besser gesagt in den Weg fährt: Roos spezialgefertigter Rollstuhl. Mit dem stolpert er nämlich ab und zu über seine gefiederte Freundin.