Potsdam (dpa). Ein zweijähriges Mädchen musste in Brandenburg eine Bahnfahrt allein überstehen, weil die Mutter beim Aussteigen ausgesperrt worden war. Die Mutter wollte am Freitag in Pritzwalk mit dem Kind aus dem Zug steigen. Sie packte zuerst den Kinderwagen auf den Bahnsteig und wollte danach ihr Kind holen. Da schlossen sich die Türen, der Zug fuhr ohne sie weiter. Bahn-Chef Rüdiger Grube entschuldigte sich bei der Mutter und kündigte gestern die Aufklärung des Vorfalls an.