Bonn (dpa). Zwei junge Leute sind mit ihrem Auto von einem Bonner Parkhaus zwölf Meter in die Tiefe gestürzt. Der 19-jährige Beifahrer war sofort tot, die 16 Jahre alte Fahrerin wurde lebensgefährlich verletzt. Der Wagen hatte auf dem obersten Stockwerk die Betonbegrenzung durchbrochen und war über den Rand des Parkdecks gekippt.

Wie es zu dem Unfall kam, ist unklar. Ob für das Durchbrechen einer beindicken Betonmauer ein einfacher Rangierfehler ausreicht, will die Polizei nun klären. Der Wagen musste mit einem Kran geborgen werden. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf 13000 Euro.