Steven Tyler (63), Frontmann der US-Rockband Aerosmith, hat ein Vermögen für Drogen ausgegeben. Nach eigenen Angaben will er rund 14 Millionen Euro im Laufe seines Lebens vor allem für Kokain verprasst haben. Das berichtet die britische "Sun". Tyler sagte der Zeitung: "Ich habe meinen Porsche weggeschnupft und mein Flugzeug - es ist alles für Drogen und Alkohol draufgegangen." Früher habe er neben einer Flasche Whisky immer auch eine ganze Tasse voll Kokain mit auf die Bühne mitgenommen. (dpa)