John Galliano (50), muss sich bald einen neuen Arbeitgeber suchen. Nach zwei Klagen gegen Galliano wegen rassistischer und judenfeindlicher Pöbeleien kündigte das französische Modehaus Dior den Rauswurf des Briten an. Das berichtete unter anderem der französische Fernsehsender BFM gestern. Aktueller Grund sei ein belastendes Video. Auf dem im Internet verbreiteten Clip war ein sichtlich betrunkener Mann mit Gallianos Zügen zu sehen, wie er lallend in einem Pariser Lokal Hitler hochleben ließ und Gäste übel beschimpfte. (dpa)