Alice Cooper (63), Rock-Musiker, darf sich Mitglied der berühmten "Rock and Roll Hall of Fame" nennen. Insgesamt acht Musikgrößen wurden in einer feierlichen Zeremonie in New York am Montagabend (Ortszeit) in die Ruhmeshalle des Rock eingeführt – darunter auch Neil Diamond und Tom Waits. Sie reihten sich damit in die Tradition namhafter Musiker wie Elvis Presley, Buddy Holly oder Ray Charles ein. Cooper hatte in den 70er und 80er Jahren besonders wegen seiner theatralischen Bühnenshows Furore gemacht. (dpa)