Kurt Krömer (36), TV-Komiker, wird mit dem Grimme-Preis ausgezeichnet. Er siegte erstmals in der Kategorie Unterhaltung mit seiner "Internationalen Show". Krömer war bereits sechsmal nominiert. Die fünfte Staffel seiner Show soll in diesem Jahr auch die letzte sein. Seinen neunten Grimme-Preis darf Regisseur Dominik Graf für sein Mafia-Epos "Im Angesicht des Verbrechens" in Empfang nehmen. Ausgezeichnet wird auch die Verfilmung von Sven Regeners Roman "Neue Vahr Süd". Die Gala findet am 1. April in Marl statt.(dpa)