Chuck Berry (84), Sänger und Komponist, ist bei einem Auftritt in Chicago zusammenge- brochen. Die Zeitung "Chicago Tribune" berichtete gestern, dass der amerikanische Rock- ‘n‘-Roll-Pionier in der Nacht zuvor mit seinem Kopf auf die Tasten seines Keyboards gesunken war. Er sei erst wieder zu sich gekommen, als ihm seine Mitspieler von der Bühne halfen. Nach einer Pause von 15 Minuten ist Berry zurück auf die Bühne gekommen, um sein Neujahrskonzert fortzusetzen. Doch dafür war der Musiker zu schwach.(dpa)