Berlin (dpa). Das Ende ist in Sicht: Acht Millionen Menschen wird nach heute Nacht eine liebgewonnene Gewohnheit fehlen, das Dschungelcamp auf RTL. Der Sender hat von dem starken Interesse profitiert, ziert sich aber, eine Fortsetzung zu verkünden.

Die Riege um Sänger Costa Cordalis, Kabarettistin Désirée Nick, Sänger Ross Antony und Schauspielerin Ingrid van Bergen wird heute um einen Namen erweitert. Dann wird RTL seinen neuen "Dschungelkönig" haben. Die fünfte Staffel der TV-Show endet mit der festlich inszenierten Krönung.

Für den Kölner Privatsender fällt das Resümee jetzt schon überwältigend aus. RTL ist im Januar mit 15 Prozent Marktanteil die Nummer eins am deutschen TV-Markt – dahinter folgt das ZDF mit 13 Prozent.

Dass das Thema Dschungelcamp mittlerweile salonfähig geworden ist, bestätigt auch Schriftsteller und Ex-TV-Moderator Roger Willemsen: Das interessanteste Drama sei ja nicht, "wie man einen Cocktail aus Rattenschwänzen verschluckt, sondern wie man irgendwie sein eigenes Ego im Grunde genommen bis unter die Demarkationslinie der Würde degradiert und dabei versucht, doch wieder so etwas wie Ruhm zu gewinnen", sagte er dem Nachrichtenportal news.de.

RTL wird den Erfolg des elektronischen Lagerfeuers in den nächsten Tagen noch weidlich auskosten. Morgen Abend präsentieren die beiden Moderatoren Sonja Zietlow und Dirk Bach gleich eine "Reunion-Show" mit dem Titel "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! – Das große Wiedersehen". Alle Streithähne dürfen dann noch mal so richtig schön in Erinnerungen schwelgen.

Und der "Dschungelkönig" selbst? Dem blüht ein Slalom durch die Talkshows, zumindest durch die RTL-Magazine. Dafür, dass er König wird, bekommt er keine Extra-Gage, darf aber auf ordentliche Werbeverträge hoffen.

Die Fachzeitschrift "Werben & Verkaufen" fand heraus, dass Ross Antony mit Zahnpasta- und Spielzeugwerbung Geld verdiente, Désirée Nick für Kosmetik und einen Online-Anbieter warb, und Costa Cordalis noch heute für ein Getränk, das Muskeln und Gelenke stärken soll, in Erscheinung tritt.