Fulda (dpa). Bei einem Autokauf ist ein 17-Jähriger aus München in Fulda erschossen worden. Von dem Täter fehlte auch gestern noch jede Spur. Auch das Motiv für die Tat vom Freitagabend war noch unklar. Der 17-Jährige und ein 20 Jahre alter Bekannter hatten sich im Internet mit dem Täter zum Autokauf verabredet und waren mit dem Zug nach Fulda gefahren. Ob sie den vermeintlichen Autoverkäufer schon vorher kannten, war zunächst unklar. Treffpunkt war ein Schnellrestaurant am dortigen Bahnhof.