Washington (dpa). Im Golf von Mexiko ist erstmals nach dem Untergang einer Bohrinsel Öl an die Küste geschwemmt worden. Dabei handelt es sich um eine kleine unbewohnte Inselkette vor Louisiana mit einem reichen Vogelbestand. Unterdessen haben Experten eine Stahlkuppel in die Tiefe abgelassen, die ausströmendes Öl auffangen soll – eine Präzisionsarbeit mit Hilfe von Robotern, die noch bis morgen dauern könnte.