Berlin (dpa). Die angebliche Flugzeugentführung am Berliner Flughafen Tegel am Mittwoch beruhte auf einem Missverständnis. Zwei Piloten einer russischen Fluglinie hatten sich vor dem Rückflug einer Air-Berlin-Maschine nach Moskau über ihr Sicherheitstraining in Schönefeld unterhalten. Eine russisch sprechende Frau hatte das Gespräch mitgehört und wegen einer möglichen Flugzeugentführung die Polizei alarmiert. In der Vernehmung der beiden festgenommenen Männer stellte sich dann der harmlose Hintergrund heraus.