Moskau (st). Fünf Wochen nach dem tödlichen Flugzeugabsturz des polnischen Präsidenten Lech Kaczynski gab die Leiterin der russischen Untersuchungskommission Tatjana Anodina nun bekannt, es hätten sich "unbefugte Personen" im Cockpit aufgehalten und die Tupolew zur Landung in Smolensk gedrängt. Insgesamt starben bei dem Absturz 96 Menschen.