Londons (dpa). Die Ex-Schwiegertochter der Queen, Sarah Ferguson, hat Geschäftskontakte zu ihrem Ex-Mann Prinz Andrew verkauft. "Fergie", Herzogin von York, gestand gestern, von einem als Geschäftsmann getarnten Reporter 500 000 Pfund (575 000 Euro) verlangt zu haben. Der zweite Sohn der Queen ist seit 2001 Großbritanniens Sonderbotschafter für internationalen Handel und Investitionen. Er habe weder von den Deals gewusst noch mitgemacht, hieß es.