Jedes dritte deutsche Bad ist nach Schätzungen der Bauwirtschaft älter als 20 Jahre und damit dringend modernisierungsbedürftig. Der Traum vom Wohlfühlbad muss aber keiner bleiben: Die Qualitätsinitiative "Deutsche Fliese" sucht per Foto-Wettbewerb "Deutschlands hässlichstes Bad 2011". Dem Gewinner winkt eine Modernisierung im Wert von 12.000,– Euro.

Ab sofort können Eigentümer eines "preiswürdigen" Bades ihre Fotos unter www.deutsche-fliese.de in der Online-Galerie einstellen. Über ein öffentliches Voting wird bis 15. Juli über das hässlichste Bad abgestimmt.

Längst ist das Bad ein privater Rückzugsraum mit Wohncharakter. Und die Investition in eine Sanierung lohnt sich doppelt: Sie steigert Wohlbefinden und den Wert der Immobilie. Im Bad entscheidet insbesondere die Wand- und Bodengestaltung – sprich: die Fliese - über die Raumatmosphäre. Der Besitzer des hässlichsten Bads kann sein Traumbad mit der "Deutschen Fliese" realisieren. Er gewinnt eine Modernisierung im Wert von 12.000,– Euro. Für den Zweit- und Drittplazierten werden Fliesen aus dem Sortiment der an der Qualitätsinitiative "Deutsche Fliese" angeschlossenen deutschen Hersteller im Wert von 1.000,– bzw. 500,– Euro verlost.