2009 feiert Bauknecht sein 90. Jubiläum. Im Laufe der 90-jährigen Firmengeschichte standen bei Bauknecht die Entwicklung von innovativen Hausgeräten und die Wünsche der Verbraucher stets im Mittelpunkt. An diese Tradition knüpft Bauknecht auch zukünftig an, und verbindet die moderne Funktionalität mit innovativen Technologien und ausgezeichnetem Design.

Zum 90. Jubiläum von Bauknecht hat Showkoch Klaus Breinig drei bekannte deutsche Traditionsgerichte neu interpretiert: Käsespätzle wurden zu Chili-Tomaten-Spätzle mit Parmesancrackern, Frikadellen bekamen Unterstützung von Süßkartoffel-Pommes Frites und einem süß-würzigen Apfel-Zimt-Chutney und das nordische Fischbrötchen erhielt bei Bauknecht durch Parmaschinken und Kurkuma eine asiatisch-mediterrane Note. Damit verbindet Bauknecht nicht nur im Gerätebereich Tradition mit Innovation, sondern bringt auch kulinarisch neuen Schwung in die Küche.

Auf der Homepage von Bauknecht stehen die Spätzle, die Frikadellen und das Fisch Sandwich zur Wahl zum neuen Leibgericht Deutschlands. Wählen Sie Ihren Favoriten und gewinnen Sie – denn unter allen, die für eines der Gerichte abstimmen, verlost Bauknecht drei attraktive Preise!

Möchten Sie die Rezepte auch probieren? Kommen Sie zur Messe eat’n STYLE nach Hamburg (11.-14. September 2009) oder Köln (13.-15. November 2009). Der Showkoch Klaus Breinig bereitet dort alle drei Gerichte am Bauknecht-Stand exklusiv und frisch zu! Ein weiteres Highlight am Bauknecht Stand ist die Wahl des besten deutschen Nachwuchskoches auf der CHEFSACHE während der eat’n STYLE in Hamburg. In Zusammenarbeit mit Port Culinaire treten am 13.9.2009 ab 12:00 Uhr Jungköche vor einer hochkarätigen Jury zum Kochwettbewerb an.

Weitere Informationen zur Aktion, sowie auch alle drei Rezepte zu den innovativen Traditionsgerichten zum herunterladen und nachkochen erhalten sie unter dem weiterführenden Link:

Rezept für Chili-Tomaten-Spätzle mit Parmesancracker

Für 4 Personen

Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten

Zutaten: 400g Mehl, 1TL Salz, 4 Eier, 250 ml Wasser, 1 Zwiebel, 2 EL Olivenöl, 6 Tomaten, 1 Knoblauchzehe, Basilikum, Thymian, Oregano, 1 kleine Chilischote, 150g Kirschtomaten, 2 EL Sonnenblumenkerne, 200 g Parmesan, Spätzlehobel

Zubereitung:

1. Mehl, Salz und Eier in einer Schüssel zusammenrühren. Wasser langsam einrühren, bis ein leicht zäher Teig entsteht. Dann den Teig ca. 15 Minuten stehen lassen und danach nochmals kurz durchrühren.
2. In der Zwischenzeit Wasser im Topf erhitzen und Salz hinzufügen. Eine Schüssel für die fertigen Spätzle bereitstellen, etwas Butter hineingeben. Sobald das Wasser kocht, wird der Teig in den Spätzlehobel eingefüllt und gleich ins kochende Wasser hinein gehobelt.

3. Kurz aufkochen lassen. Wenn die Spätzle nach oben kommen, sofort mit dem Schaumlöffel abseihen und in die Schüssel geben. Solange den Vorgang wiederholen, bis der ganze Teig aufgebraucht ist. Die Spätzle zum Warmhalten in den warmen Backofen stellen.

4. Tomaten mit einem Kreuz einritzen, kurz in kochendem Wasser blanchieren, um die Haut abziehen zu können und danach pürieren.

5. Zwiebel würfeln, im Olivenöl glasig dünsten und das Tomatenpüree zugeben. Beides kurz köcheln lassen.
Dann den Knoblauch pressen, Chilischoten in Ringe schneiden und zusammen mit den Kräutern die Sauce damit würzen. Die Kirschtomaten halbieren, in etwas Olivenöl anbraten und zu der Tomatensauce geben. Zum Schluss die Sonnenblumenkerne rösten und unterrühren.

6. Den Parmesan reiben und in kleinen Häufchen in eine heiße Pfanne geben. Kurz schmelzen und anschließend auf Küchenpapier auskühlen lassen.

7. Spätzle mit der Tomatensauce auf einem Teller anrichten und mit den ausgekühlten Parmesancrackern dekorieren.