In der aktuellen Debatte um den Klimawandel wird nicht mehr nur die Rolle der Industrie diskutiert, sondern zunehmend auch die Frage nach der Verantwortung privater Haushalte gestellt. Im Mittelpunkt steht dabei die persönliche Klimabilanz jedes Einzelnen, errechnet durch den selbst verursachten CO2-Ausstoß. Ob beim Fernsehen, beim Duschen oder bei der Fahrt zur Arbeit: Es gibt kaum eine Tätigkeit, mit der wir nicht direkt oder indirekt auf das weltweite Konto des klimaschädlichen Gases einzahlen. Besonderes Einsparpotenzial sehen Experten bei der Deutschen liebstem Kind, dem Auto. Verschiedene Maßnahmen werden diskutiert. Entscheidend ist aber, dass die deutschen Hersteller ihre nationale Zusage, den Kraftstoffverbrauch bis zum Jahr 2005 gegenüber dem Basisjahr 1990 um 25 % zu senken, erreicht haben.

Und auch gerade in den letzten beiden Jahren wurden deutliche Fortschritte bei der Steigerung der Kraftstoffeffizienz und damit bei der Senkung der CO2-Emissionen erzielt. Grundsätzlich gilt: Wer sich heute einen neuen Pkw anschafft, vermindert dadurch den CO2-Ausstoß und leistet einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz.

Denn im Vergleich zu älteren Modellen ist ein Neuwagen immer schonender für die Umwelt – vor allem, wenn es sich um ein Auto "Made in Germany" handelt. Dabei liegt das Durchschnittsalter des Pkw-Bestandes in Deutschland derzeit bei 8,5 Jahren. Hier verbirgt sich enormes Einsparpotenzial, denn neuere Modelle sind deutlich effizienter. So emittieren heute deutsche Neufahrzeuge 40 % weniger CO2 für dieselbe Transportleistung wie 1990. Wäre der deutsche Fahrzeugbestand nur ein Jahr jünger, könnten jährlich 800 Millionen Liter Kraftstoff und zwei Millionen Tonnen CO2 eingespart werden.

Angesichts steigender Benzinpreise freut sich darüber neben dem weltweiten Klima auch der eigene Geldbeutel. Und auch Statistiken zeigen, dass die effizientesten Autos heute aus Deutschland kommen. Allein im letzten Jahr konnten die Hersteller hierzulande den CO2-Ausstoß ihrer Neuwagen um noch ein Drittel mehr reduzieren als die ausländische Konkurrenz. Die Leistung der Motoren ist dabei gleich geblieben – bei mehr Komfort und höherer Sicherheit.

Von diesen innovativen Technologien der aktuellen deutschen Serienmodelle überzeugen sich derzeit 500 Gewinner des "Umwelt-Autosommers", einer Aktion des Verbandes der Automobilindustrie (VDA). Wer es ihnen gleichtun möchte, sollte sich am Online-Voting beteiligen – unter den Teilnehmern werden zehn Fahrzeuge verlost.