Beschwerdefrei bis ins hohe Alter – wer wünscht sich das nicht? Stellt man sich ganz bewusst dem Alter, muss dieser Wunsch nicht unerreichbar bleiben. "Wichtig ist, kleine Krankheitsanzeichen frühzeitig zu erkennen und dann die Ursache abzustellen. Das bedarf natürlich einer von Person zu Person unterschiedlichen Behandlung", erklärt Dr. Viktor Jarosch. Er ist Arzt in der Aslan Kurpark Klinik in Olsberg, eine von drei Kliniken in Deutschland, die die so genannten Aslan-Originaltherapien anbietet.

Diese gehen auf die rumänische Gerontologin und Zellforscherin Professor Dr. Dr. Ana Aslan zurück. Sie hatte in den 60er Jahren die Prozesse des Älterwerdens untersucht und dabei die heilsame Wirkung des Naturstoffs Procain entdeckt. Dieser einzigartige Wirkstoff, der ursprünglich aus der Agave stammt, schützt die Zellen vor den aggressiven Wirkungen der freien Radikalen und verhindert so Zellschäden. "Damit ist Procain ein wirkungsvolles Mittel für die Rehabilitation müder und kranker Menschen, die sich etwa nach einer Operation oder Therapie nicht mehr so leistungsfähig und vital wie früher fühlen", erklärt Dr. Jarosch. Mittlerweile wurde noch mehr entdeckt: Procain wirkt auch schmerzlindernd und entzündungshemmend.

Es kann Knorpelzellen ernähren und wird unter anderem in der Rheumatherapie und bei Gelenkbeschwerden eingesetzt. "Es wäre aber zu einfach, Procain in die Muskeln und Blutbahnen einzuführen und dann so weiter zu leben wie bisher. Denn die Altersbeschwerden beginnen auf verschiedenen Ebenen gleichzeitig. Deshalb nehmen wir uns zuallererst einmal viel Zeit, um unsere Patienten so richtig gründlich zu überprüfen", so Dr. Jarosch. Bestandteile wie die Sauerstofftherapie, Vitamine der individuell zusammengestellten Nahrungsergänzungsmittel sowie Selen und Zink sind nur einige Faktoren, mit denen die Regeneration des Körpers beschleunigt wird.

Andere Beschwerden wiederum verlangen nach täglich durchgeführten ärztlich-therapeutischen Behandlungen, Entspannungs- und Sportprogrammen. Eine Aslan-Originaltherapie ist also kein Wellness-Urlaub, sondern eine ganzheitliche medizinische Betreuung und Behandlung nach allerneuesten Erkenntnissen. "Wellness, also es sich gut gehen zu lassen, kann man dann hinterher genießen. Denn wenn unsere Patienten nach etwa zwei bis drei Wochen wieder nach Hause gehen, fühlen sie sich leistungsfähiger, vitaler und einfach besser. Sie haben weniger Schmerzen, mehr Kraft und eine gehobene Stimmung", schwärmt Dr. Jarosch. Die Aslan-Experten stehen ihren Patienten aber auch dann mit Rat zur Verfügung, wenn im Laufe des Jahres einige Probleme doch wieder auftauchen sollten.

Infos: www.aslan.info oder bei der kostenlosen Service-Hotline: 0800-1006170