Haus- und Bauherren, die vor dem Neubau stehen, haben hohe Erwartungen an das neue Dach. Es soll bei Regen, Sturm und Schnee schützen und natürlich lange halten. Wichtig ist aber auch die Optik. Schließlich verleiht die fünfte Fassade dem Haus Charakter, muss in Form und Farbe zum Gebäude und zur Umgebung passen. Somit wird das Dach zur sichtbaren Visitenkarte des Hauses.

Die Frankfurter Pfanne etwa – die meistverkaufte Dachpfanne Deutschlands – ist in zwölf verschiedenen Farben und Oberflächen zu haben. Nach über 50-jähriger ständiger Weiterentwicklung ist dieser Dach-Stein zu einem modernen Klassiker geworden. Neben Oberflächen- und Farbvielfalt zeichnet er sich vor allem durch seine Beständigkeit aus.

Die Schmutz abweisende Star-Technologie

Ein Pluspunkt in Sachen Optik: Ein besonderes Fertigungsverfahren macht die Frankfurter Pfanne resistenter gegenüber Schmutzablagerungen. In der Herstellung wird die Oberfläche des Dach-Steins mit feinem Mikromörtel geglättet. Vertiefungen, in denen sich Schmutzpartikel festsetzen können, werden so weitgehend vermieden. Anschließend folgt eine spezielle Oberflächenveredelung, die mit der Mikromörtelschicht eine gleichmäßige "Schutzhülle" bildet. Das Ergebnis ist eine besonders glatte Oberfläche, auf der ein Regenschauer oberflächliche Verunreinigungen wie Staub oder Pollen leichter wegspülen kann.

Die Dachkomponenten

Für ein attraktives und technisch anspruchsvolles Dach gibt es von Braas passende Formsteine und Dach-Systemteile, die aufeinander abgestimmt sind. So erhalten Hausherren ihr neues Dach im kompletten System und aus einem Guss. In den Dach-Steinen von Braas stecken mehr als 50 Jahre Dacherfahrung. Deshalb wird auf alle Dach-Steine eine 30-jährige Materialgarantie gemäß Urkunde gewährt, die auch Frostbeständigkeit mit einschließt.