txn-a Viele Eigenheimbesitzer möchten auf Dauer und effektiv die Wohnnebenkosten senken können. Vor allem in älteren Häusern spielt dabei das Heizen eine große Rolle, das im Durchschnitt mit 78 Prozent den höchsten Anteil am Energieverbrauch in Privathaushalten hat. Verantwortlich dafür sind zum einen Heizungen, die in die Jahre gekommen sind. Aber auch über veraltete Fenster kann enorm viel teure Heizenergie verloren gehen.

Ein Blick auf den sogenannten Uw-Wert, der den Wärmedurchgang angibt, zeigt das Einsparpotenzial: Einfach verglaste Fenster haben meist einen sehr hohen Uw-Wert (4 bis 5 W/(m²K), der in unsanierten Altbauten sogar noch höher ausfallen kann. Aber auch modern wirkende Verbund- oder Isolierglasfenster, die vor 1995 eingebaut wurden, liegen immer noch bei durchschnittlich 3,0 W/(m²K).

Neue Energiesparfenster mit Dreifachverglasung und Kunststoffprofilen von Veka in Klasse-A-Qualität (nach DIN EN 12608) erreichen hingegen einen Uw-Wert von 0,92 W/(m²K). Möglich macht dies ein ausgeklügeltes Mehrkammersystem im Inneren des Profils.

Von den geringeren Heizungsemissionen profitiert auch die Umwelt. Die Hausbewohner leisten so ihren Beitrag zur Energiewende und kommen gleichzeitig in den Genuss eines deutlich verbesserten Wohnklimas. Denn während alte Fenster oft zugig sind und ungemütliche Kälte abstrahlen, schützen neue Fenster zuverlässig vor Feuchtigkeit, Zugluft und Lärm.

Logische Konsequenz: Fenster, die älter als zwanzig Jahre sind, können hier nicht mehr mithalten und sollten ausgetauscht werden. Der Aus- und Einbau durch den Fensterfachbetrieb ist meist innerhalb weniger Stunden erledigt und macht nicht so viel Schmutz wie viele befürchten. Moderne Profile wie Veka Softline 82 haben zudem den Vorteil, dass sich mit ihnen individuelle Fensterkonstruktionen in unterschiedlichen Formen und Farben realisieren lassen. Sie sind in über 50 verschiedenen Dekoren zu haben - vom klassischen Weiß über gedeckte Töne und kräftige Trendfarben bis hin zum täuschend echten Holzdekor.

Die Oberfläche der Kunststoffprofile ist UV- und witterungsbeständig, schlag- und kratzfest und leicht zu reinigen. Daher bleiben die neuen Fenster über Jahrzehnte schön. Übrigens: Durch staatliche Zuschüsse und zinsgünstige Darlehen für moderne, energiesparende Kunststofffenster amortisiert sich der Einbau schneller als viele denken.

Weitere Informationen finden Sie unter dem weiterführenden Link.