akz-i Wer sich für Inneneinrichtung, DIY und Gestaltung interessiert, für den ist Home Staging eine besonders interessante Berufswahl. Home Staging bedeutet, Immobilien für den Verkauf einzurichten und attraktiv zu gestalten – in England und den USA schon lange Standard. Voraussetzung für den Job sind eine kreative Ader, ein Gespür für Formen und Farben, Organisationstalent sowie Dienstleistungsmentalität. Der neue Beruf gewinnt in Deutschland an Beliebtheit, auch wegen seiner kurzen Ausbildungsdauer und der hohen Erfolgsquote. Er vereint Kundenkontakt, flexible Arbeitszeiten sowie die gestalterische Tätigkeit. Insbesondere Frauen suchen einen ausfüllenden Job, der Familie und Beruf in Einklang bringt – als Home Stager ist dies sehr gut möglich.

Der Immobilienmarkt boomt und Home Staging ist gefragt: Die Ausbildung ist immer häufiger ein Sprungbrett in die Selbstständigkeit. Das Handwerkszeug liefern die Seminare des Berufsverbandes Deutsche Gesellschaft für Home Staging und Redesign e.V. (DGHR). "Mit einem Drei-Tage-Seminar, Praxistagen und Mentoring werden Anfänger von der DGHR begleitet und damit für den Schritt in die Selbstständigkeit mit Home Staging vorbereitet", sagt Iris Houghton, Vorstand der DGHR und zuständig für Aus- und Fortbildungen. Der Berufsverband bietet seinen Mitgliedern gerade zum Berufsstart Sicherheit, Renommee und Netzwerkvorteile.

Neue Aus- und Weiterbildungsangebote starten im Herbst (19.-21.9. und 14.-16.11.2014) in Wiesbaden.


Weitere Infos und Anmeldung finden Sie unter dem weiterführenden Link.