akz-i "Und was hängt bei Ihnen alles an der Dose?" Diese Frage stellt die Verbraucherzentrale Energieberatung ab 22. September in einer bundesweiten Aktion. Verbraucher erfahren in der kostenfreien Beratung, wie viel Strom Smartphone, TV, Notebook und Co. verschlingen, wie der Verbrauch gedrosselt werden kann und was bei der Geräteauswahl wichtig ist.

"Beim Stromverbrauch hat sich in den vergangenen Jahren viel getan", erklärt Birgit Holfert, Expertin der Verbraucherzentrale Energieberatung. "Die Haushaltsgeräte sind effizienter geworden, Stromspartipps haben sich herumgesprochen." Dennoch sind die Kosten für die meisten Haushalte nicht gesunken. Das liegt zum einen an den steigenden Energiepreisen – zum anderen aber auch daran, dass die meisten Menschen immer mehr elektrische Geräte besitzen. Dieser zusätzliche Verbrauch frisst die Einsparungen wieder auf. Und TV, Smartphone, Notebook oder Spielekonsole sind in dieser Hinsicht nicht zu unterschätzen.

"Wer sich den Spaß an den Geräten nicht durch die Stromkosten verderben lassen will, sollte schon beim Kauf auf den Energieverbrauch achten", rät Birgit Holfert. "Hier gibt es erhebliche Unterschiede, und die sparsamen Geräte sind nicht unbedingt teurer." Aber auch bei älteren Geräten lässt sich der Verbrauch oft senken – wenn man die richtigen Tricks kennt. Hier soll die Beratungsaktion helfen: "Bei uns erläutert ein unabhängiger Energieberater ausführlich, worauf man bei Kauf und Betrieb der Geräte achten kann."

An bundesweit über 600 Standorten beraten Experten der Verbraucherzentrale Energieberatung während der Aktion kostenlos zu allen Fragen rund ums Stromsparen bei Unterhaltungselektronik. Das Angebot richtet sich an alle privaten Verbraucher. Die Beratung findet nach Terminvereinbarung unter 0800 – 809 802 400 (kostenfrei) in der nächstgelegenen Beratungsstelle statt. Den Gutschein zur Aktion erhalten Interessierte auch in einer Beratungsstelle oder als Download auf der Internetseite der Verbraucherzentrale Energieberatung. Die Aktion endet am 31.10.2014.

Bei allen Fragen zum Energiesparen hilft auch sonst die Energieberatung der Verbraucherzentrale: online, telefonisch oder mit einem persönlichen Beratungsgespräch. Die Berater informieren anbieterunabhängig und individuell. Die Energieberatung der Verbraucherzentrale wird gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie.


Weitere Informationen unter dem weiterführenden Link.