Endlich Frühling: Erste warme Sonnenstrahlen wecken die Lebensgeister – bringen aber auch die schwerwiegenden Folgen winterlicher Schlemmerei ans Licht. Sport wäre jetzt genau das Richtige, doch die Glieder sind noch zu träge. "Um jetzt das Frühlingstief zu überwinden, eignet sich ein Energie-Kick aus dem Mixer", empfiehlt Hella Thomas, Ernährungsexpertin der DAK. Vitamine und Mineralstoffe aus frischen Säften bringen den Körper wieder auf Touren und machen frühlingsfit.

Energieschub für Körper und Geist
Schuld am Frühjahrsblues sind die Hormone: Im Winter wird verstärkt das Schlafhormon Melatonin produziert. Kommt im Frühjahr der ‚Gute-Laune-Stoff’ Serotonin hinzu, gerät der Hormonhaushalt erst einmal durcheinander. Schlafstörungen, Abgeschlagenheit und Stimmungsschwankungen sind die Folge. Eine Extraportion Vitamine der: Viel frisches Obst aktiviert den Kreislauf, senkt den Blutdruck und hebt die Laune. Daneben entschlacken und straffen die Vitalstoffe das Gewebe. Einige Obstsorten regen sogar aktiv den Stoffwechsel an und helfen damit beim Abnehmen.

Multitalente aus dem Obstgarten
Die Natur bietet eine ganze Reihe effektiver Energiespender: Ananas, Bananen und Feigen sind Gute-Laune-Lieferanten, da sie eine Vorstufe des Glückshormons Serotonin enthalten. Die Vitamin-C-Bomben Kiwi, Acerola-Kirsche und Sanddorn verbrennen Körperfett, stärken das Immunsystem und festigen das Bindegewebe. Eine entschlackende, reinigende und vitalisierende Wirkung haben Cranberries, Ingwer und Löwenzahn. Die Klassiker Apfel und Sauerkraut aktivieren die Verdauung und stärken Nerven- und Immunsystem.

Und noch ein Geheimtipp: Weizengras ist der Fitmacher schlechthin! Das Kraftpaket aus dem Reformhaus ist besonders reich an Chlorophyll und vielen wichtigen Vitaminen, Eiweißen und Antioxidantien, die die Körperzellen vor schädlichen Einflüssen schützen. Frisch gepresst wirkt der grüne Saft antibakteriell und reinigt den Körper von innen. Quelle: DAK