Hamamelis ist auch pharmazeutisch bedeutsam : Schon Indianer behandelten Brandwunden, Geschwüre, Hämorrhoiden und Wunden aller Art mit einem Auszug aus Hamamelis-Zweigen. Außerdem nutzten sie die gegabelten Zweige als Wünschelrute, um Wasseradern aufzuspüren.

Auch heute noch werden aus Hamamelis Extrakte und Tinkturen gewonnen, meist aus der zu diesem Zweck auf Plantagen angepflanzten Art " Hamamelis virginiana ". Die Zaubernuss wirkt entzündungshemmend, blutstillend und zusammenziehend. Innerliche Anwendung findet sie als Mundspülung bei Zahnfleischbluten und Entzündungen im Mund- und Rachenraum. Auch als Badezusatz bei offenen Wunden empfehlen Pharmazeuten und Mediziner Hamamelis-Produkte.

( Quelle: Botanischer Garten der Technischen Universität Darmstadt/heilkraeuter.de )