Magdeburg Der Förderverein für Frühgeborene Magdeburg e. V. bietet Frühcheneltern und anderen Interessierten am Sonnabend, 14. Juni, ein Gesprächsforum an. Das Treffen beginnt um 14 Uhr in der Universitätsfrauenklinik Magdeburg in der Gerhart-Hauptmann-Straße 35.

Dabei geht es um ein wichtiges Thema, das viele Familien mit frühgeborenen Kindern betrifft: Viele sehr kleine und extrem unreife Frühgeborene haben während oder nach der langen Behandlung in der Klinik Probleme mit den Augen. Durch die Sauerstofftherapie vermindert sich die Sehkraft oder wird eine Fehlstellung der Augen verursacht.

Eingeladen als Gesprächspartner sind Experten der Universität Magdeburg und des Blinden- und Sehschwachenverbandes Sachsen-Anhalt.

Im weiteren Verlauf der Veranstaltung geht es um Kindersitze für sehr kleine Babys. Claudia Strauch, psychosoziale Elternberaterin an der Universitäts-Kinderklinik, berichtet von vielen Nachfragen von Eltern zu geeigneten Kindersitzen für die ganz Kleinen. Mitglieder des Frühchenvereins haben sich bei Experten erkundigt und werden darüber berichten.

Um Anmeldung zur Informationsveranstaltung wird gebeten unter der Telefonnummer ( 03 91 ) 6 71 74 72 oder per E-Mail unter info@fruehchenmagdeburg.de. ( rgm )

www.fruehchen-magdeburg.de