Hamburg - Wer Schmerzmittel nimmt, sollte sich genau über deren Inhaltsstoffe informieren, rät die Techniker Krankenkasse ( TK ). Der Grund : Der Wirkstoff Piroxicam kann nach aktuellen Studien Magengeschwüre und schwere Hautreaktionen auslösen. Seit Anfang Oktober darf das Präparat bei vielen Beschwerden wie Infektionen mit Fieber, Zahnschmerzen oder Gicht nicht mehr eingesetzt werden. Die TK empfi ehlt daher allen Patienten, deren Schmerzmedikamente Piroxicam enthalten, sich sicherheitshalber an einen Arzt zu wenden.