Baierbrunn - Wenn Kinderaugen entzündet sind oder allergisch reagieren, müssen Augentropfen einfach sein. Kinder wehren sich aber häufig dagegen. Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse erklärt im Apothekenmagazin " Baby und Familie ", wie die Tropfen trotzdem verabreicht werden können, ohne dass das Kind leidet.

Das Kind soll sich dazu auf den Rücken legen. Wenn es die Augen partout nicht offen halten will, ist das auch kein Problem. Dann wird das Medikament in den Augenwinkel neben der Nase getröpfelt. " Wenn Sie jetzt kurz am Unterlid ziehen, verteilen sich die Tropfen rasch von alleine ", so Busse.

Und wenn das Kind die Lider fest zukneift ? " Nicht so schlimm ", erklärt der Kinderarzt. " Spätestens wenn es im Liegen seine Augen wieder öffnet, verteilen sich die Tropfen. "