Ulm - Immer mehr Menschen legen beim Zahnarztbesuch großen Wert auf Prävention und erkundigen sich nach schonenden und zahnsubstanzerhaltenden Behandlungen. Auf einem neuen Ratgeberportal im Internet gibt es Informationen, Tipps und Anregungen, damit die Zähne ein Leben lang gesund bleiben. Zudem viel über diese so genannte minimalinvasiven Behandlungen zu erfahren und wie sich Krankenkassen an den Kosten beteiligen. Hinter dem Ratgeberportal steht die Initiative " Der gesunde Zahn ". Ihre Gründer sind allesamt praxiserfahrene Zahnärzte.

Portalbesucher erhalten unter der Rubrik " Zahnwissen " einen breiten Überblick über die Anatomie des Zahns, verschiedene Erkrankungen, deren Ursachen und die vorbeugenden Maßnahmen, die jeder leicht in seinen Alltag einbauen kann. Erklärt werden auch die einfache Anwendung der Zahnseide und die richtige Putztechnik. Ebenso wird mit alten Mythen aufgeräumt. So hält sich beispielsweise das hartnäckige Gerücht, dass festsitzende Beläge an Prothesen auch mit Scheuermilch entfernt werden könnten. Dabei beschädigen die groben Putzpartikel den Prothesenkunststoff, wodurch der Ansatz weiterer Beläge nur begünstigt wird. Wer dagegen besonders weiße Zähne haben möchte, kann sich auch mit den Vorund Nachteilen der verschiedenen Bleaching-Methoden, also dem Aufhellen der Zähne, auseinander setzen. Themenkomplexe wie " Angst vorm Zahnarzt ", " Zahnschmerzen im Urlaub " oder " Stress-Symptom Zähneknirschen " runden das Informationsangebot ab.

Auf der Internetseite können Interessierte außerdem die Adressen von Zahnärzten fi nden, die verstärkt auf Frühdiagnostik und sanfte Behandlungsmethoden setzen.

www.der-gesunde-zahn.net