Berlin - Kopfschmerzen können für schlechte Laune und Leistungstiefs sorgen. Mit Tabletten lässt sich das Problem meist schnell lösen. Doch wer öfter leichte Spannungkopfschmerzen hat, sollte möglichst ohne Medikamente dagegen vorgehen. " Das wirksamste Mittel ist Entspannung ", rät Jan-Peter Jansen, Leiter des Schmerzzentrums Berlin.

Die häufigste Ursache der Schmerzen sei Stress. " Und den machen sich die meisten Menschen selbst ", betont Jansen. Er rät seinen Patienten, die diese Symptomen aufweisen, den Rhythmus ihres Lebens zu ändern. Yoga sei beispielsweise eine geeignete Sportart. " Das bewusste Ein- und Ausatmen hilft, Stress abzubauen. " Oft sei der Leidensdruck sehr groß, bevor Betroffene Hilfe suchen und ihre Lebensweise überdenken. " Wer nicht mehr schlafen kann und sich quasi ’den Kopf zerbricht’, sollte auf die Signale seines Körpers hören. " Verursachen die Gefäße der Hirnhaut regelmäßig Schmerzen, helfe nur eine medikamentöse Therapie in Verbindung mit Entspannungsübungen.