Barendorf - Nicht jedes Medikament verträgt sich mit jeder Flüssigkeit. So kann Milch die Kraft einiger Antibiotika vermindern, einige Fruchtsäfte stören die Wirkung von Eisentabletten. " Da dies völlig unterschiedlich ist, sollte der Patient vor der Einnahme den Beipackzettel lesen – und bei Unklarheiten den Arzt oder Apotheker fragen ", sagt Heinz Jarmatz, Mitglied des Bundesvorstands des Deutschen Hausärzteverbandes. " Entscheidend ist auch der Zeitpunkt der Medikamenteneinnahme. " Während einige Wirkstoffe vor dem Essen die beste Wirkung entfalten, sollten manche Arzneien erst lange nach der Mahlzeit geschluckt werden. Damit Patienten bei verschiedene Tabletten den Überblick behalten, druckt das Team in vielen Arztpraxen die Einnahmehinweise gern aus.