Magdeburg - Um Männergesundheit und Anti-Aging für Männer geht es am 7. März beim Magdeburger Urologen-Treffen, zu dem die Urologische Universitätsklinik zum mittlerweile 38. Mal einlädt.

Es ist eine äußerst aktuelle Thematik, mit der sich der eingeladene Referent, Prof. Günther H. Jacobi aus Duisburg, in seinem Vortrag beschäftigen wird. Während früher der Begriff Anti-Aging fast immer in Verbindung mit Frauen stand, hat sich dies in der heutigen Gesellschaft gewandelt. Längst kämpfen auch Männer gegen das Älterwerden und dessen Spuren.

Immer häufiger sind in der ästhetisch-plastischen Chirurgie die Patienten männlich. Doch plastische Chirurgie ist nur eine Möglichkeit für Männer, dem Alter zu begegnen.

Interessierte Zuhörer können sich anmelden

" Vor allem sie selbst können dazu beitragen, dem Älterwerden den Schrecken zu nehmen, das Altern zu lenken und ihm womöglich entgegenzusteuern ", sagt Prof. Jacobi, der auch Mitherausgeber des Fachbuches " Anti-Aging für Männer " ist. " In wohlverstandener medizinischer Präventivvariante meint Anti-Aging das durch verschiedene Faktoren, wie beispielsweise Ernährung, Bewegung, Partnerschaft, Stress und Ausbildung, beeinflusste Bestreben, bis ins hohe Alter hinein funktionstüchtig – vielleicht sogar gesund – und sozial kompetent zu bleiben ", so Jacobi.

Das 38. Magdeburger Urologen-Treffen beginnt am 7. März um 18. 30 Uhr im Hotel Ratswaage in Magdeburg, Ratswaageplatz. Interessierte Zuhörer können sich unter der Telefonnummer ( 03 91 ) 671 50 36 ( Kliniksekretariat ) anmelden.