Aachen - Schnell kann man sich im Alltag oder beim Sport den Fuß vertreten. Wenn der Knöchel nach dem Umknicken stark schmerzt, sollte man das Gelenk ruhigstellen und kühlen. " Anschließend empfiehlt es sich, eine Kompressionsbandage anzulegen ", sagt Christoph Eichhorn, Orthopäde aus Aachen. Danach sollte man sich von einem Arzt untersuchen lassen der feststellt, ob nur Weichteile oder auch Knochen verletzt wurden.

" In den meisten Fällen reicht es aus, das Gelenk durch eine Kunststoffschiene zu stabilisieren ", sagt der Orthopäde. Die Schiene passt in einen normalen Schuh und kann durch einen Klettverschluss abgenommen werden, zum Beispiel nachts. Nach drei bis fünf Wochen können viele Patienten ihren Fuß wieder schmerzfrei belasten.

" Wenn jemand zum ersten Mal umknickt, ist nur selten eine Operation nötig, dann vor allem, wenn etwa Knorpel oder Knochen betroffen sind ", sagt der Orthopäde.