An vielen Badegewässern weisen derzeit Warnschilder auf einen Blaualgenbefall hin. Der Grund : Die sich jetzt sprunghaft vermehrenden Blaualgen ( Cyanobakterien ) sind ein Gesundheitsrisiko für Badende.

Sie produzieren Giftstoffe, die nach dem Verschlucken Übelkeit, Erbrechen, Durchfall und Fieber auslösen können. Auch Reizungen der Schleimhäute in Nase oder Augen sind möglich. Bei empfi ndlicher Haut können sich Rötungen entwickeln. Vor allem für Kleinkinder sind Blaualgen gefährlich – sie halten sich in flachen Gewässern auf, wo die Algen vermehrt auftreten.

Aber auch bei Hunden können die Symptome auftreten. Halter sollten ihre Tiere nicht in diesen Gewässern spielen lassen. Wer dennoch in befallenen Gewässern badet, sollte anschließend duschen und die Badesachen waschen.