Landau - Er lauert in Badetüchern oder Turnschuhen : Fußpilz liebt feuchtwarmes Klima. " Macht sich am Fuß Juckreiz bemerkbar und bilden sich dazu Schuppen und Einrisse zwischen den Zehen, sind das sichere Anzeichen für Fußpilz ", sagt Hautarzt Klaus Fritz. " Gleichzeitig können sich Bläschen an den Fingern bilden. Das ist allerdings kein Pilz, sondern kommt durch die Abwehrreaktion des Körpers zustande. "

Fußpilz springt von Zeh zu Zeh und kann sogar einen Nagelpilz auslösen. Deshalb sollte die Erkrankung schnell bekämpft werden, am besten mit Cremes und Salben aus der Apotheke. Auch wenn der Pilz meist nach wenigen Tagen verschwunden ist, sollte die Behandlung mindestens eine Woche dauern. Denn oft verstecken sich noch Pilzsporen im Körper. Ein Besuch beim Hautarzt ist meist nicht nötig. Es sei denn, der Fußpilz lässt sich nicht mit einfachen Mitteln entfernen, kehrt häufig wieder oder befällt den Nagel. Verhindern lässt sich eine Pilzinfektion durch Umsicht. In Schwimmbädern, in der Sauna oder unter der Hoteldusche empfiehlt es sich, eigene Gummischuhe zu tragen.

Fußduschen, die in Schwimmbädern zu finden sind, helfen selten. " Studien haben ergeben, dass sich um sie herum verstärkt Pilze finden lassen. "