Patienten wünschen bei Zahn-Implantationen eine schmerzfreie, schonende und zügige Behandlung. Diesen Wunsch erfüllt der Zahnarzt mit einem sanften, minimal-invasiven Eingriff und einer sofortigen Belastbarkeit des Implantats. Wiederholte, schmerzvolle Sitzungen und lange Einheilzeiten müssen nicht zwingend sein. Schon nach zwei Zahnarzt-Terminen kann der Patient wieder strahlend lächeln und stolz seine schönen Zähne zeigen.

Die orale Situation – Zahnform und Stellung der Zähne – ist individuell höchst verschieden. Sie funktional und ästhetisch perfekt zu rekonstruieren bedingt optimale Planung. Mit dem von Nobel Biocare jüngst entwickelten Verfahren NobelGuide™ erstellt der Zahnarzt mittels Computer-Tomographie ein exaktes, dreidimensionales Abbild der oralen Situation. Nun kann er virtuell die Implantate setzen und alle Varianten überprüfen. Hat er die beste Lösung herausgefunden, wird auf Basis dieser Daten eine chirurgische Schablone erstellt. Sie versetzt den Zahnarzt in die Lage, die Implantate minimal invasiv, präzise nach seinen Planungsdaten und mit höchster Sicherheit für den Patienten einzubringen. Operative Risiken sind mit diesem Verfahren so gut wie ausgeschlossen.

Der eigentliche Eingriff erfolgt mit hohem Operationskomfort für den Patienten. Herkömmlich vernähte der Zahnarzt nach der Operation das Zahnfleisch über dem Implantat, um es – nach mehrmonatiger Einheilphase – wieder aufzuschneiden, das Implantat freizulegen und den endgültigen Zahnersatz einzusetzen. In der Zwischenzeit trägt der Patient ein Provisorium und muss zum Anpassen der endgültigen Versorgung noch mehrere Termine wahrnehmen. Das wird durch NobelGuide™ vermieden: Der Zahntechniker konnte den Zahnersatz, ob Einzelkrone, Brücke oder Prothese, auf Basis der Computerdaten bereits im Vorfeld mit extrem hoher Passgenauigkeit und hervorragender Ästhetik fertig stellen. Der Zahnarzt kann ihn umgehend nach dem Setzen der Implantate eingliedern.

Dafür jedoch muss eine Bedingung erfüllt sein: die so genannte Sofortbelastbarkeit des Implantats. Sie hängt entscheidend davon ab, wie fest das Implantat im Knochen sitzt. Der Zahnmediziner spricht hier von Primärstabilität. Diese wiederum hängt von der Oberfläche des Implantats ab. Je schneller der Knochen an das Implantat heranwächst, desto höher ist diese Primärstabilität. Nobel Biocare ist hier ein Durchbruch gelungen. Mit TiUnite™ wurde eine Oberflächenbeschichtung entwickelt, die das Knochenwachstum aktiv fördert und bei der sich das Zahnfleisch hervorragend ästhetisch stabilisiert. Dabei legt sich der Knochen optimal um das Implantat und stabilisiert es rasch und dauerhaft. Beschleunigt wird dieser Vorgang noch durch speziell gefurchte Gewinde der Nobel Biocare Implantate. Wie zahlreiche Tests zeigen, "mögen" die Knochenzellen diese Furchen im Gewinde und hängen sich darin richtiggehend fest.

Mit den drei Komponenten NobelGuide™, TiUnite™ und Nobel Biocare Implantat gelingt es dem Zahnarzt im Regelfall, seinen Patienten schnell und präzise in nur zwei Sitzungen, Planung und Implantieren, mit schönen Zähnen zu versorgen. Damit können Sie wieder alles essen und genießen und von Herzen lachen. Dies ist nicht nur gesund, sondern auch Balsam für die Seele und ein bedeutendes Stück Lebensqualität!

Fragen Sie Ihren Zahnarzt nach Nobel Biocare Implantaten oder besuchen Sie uns im Internet unter www.nobelbiocare.de

Die Methode auf einen Blick
• Minimaler Zeitaufwand für den Patienten
• hoher Behandlungskomfort durch minimalinvasive Methode
• sofortige Belastbarkeit und Funktionssicherheit des Zahnersatzes
• ästhetisch optimale Ergebnisse
• hohe Biokompatibilität der Werkstoffe Titan und Keramik
• Individuelle Gestaltungsmöglichkeiten nach Patientenwunsch
• kein zusätzlicher chirurgischer Eingriff wie Freilegen der Implantate
• Implantation und Eingliederung des Zahnersatzes in nur einer Sitzung

Kontakt:
Internet: www.nobelbiocare.com
E-Mail: michaelgolunski@natuerlichezaehne.de