akz-i 85 Prozent aller Deutschen sind mit ihrem täglichen Leben zufrieden. Dennoch fühlen sich vier von fünf Bundesbürgern im Alltag zumindest gelegentlich überfordert. Zu diesen Ergebnissen kommt eine neue Gesundheitsstudie des Arzneimittel-Herstellers STADA. Die Resultate der repräsentativen Umfrage reichen von interessanten Fakten bis hin zum ganz privaten Umgang der Deutschen mit dem eigenen Wohlbefinden. Die Studienergebnisse zeigen unter anderem, welchen Herausforderungen die Deutschen Tag für Tag gegenüberstehen.

Belastungen im täglichen Leben: Stress ist, wie die Studie beweist, ein wichtiges Thema im Alltag. Für die Deutschen sind berufliche Belastung, damit einhergehender Erwartungsdruck und Zeitmangel die größten gesundheitlichen Beeinträchtigungen.

Das gaben 65 Prozent der Befragten in der Studie an, die repräsentativ unter 2.000 Bundesbürgern zwischen 18 und 70 Jahren durchgeführt wurde. Damit stellt Stress für die Bürger der Bundesrepublik eine größere Herausforderung dar als beispielsweise Bewegungsmangel, familiäre Probleme oder schlechte Ernährung. Die Hektik im Job könnte auch dazu beitragen, dass 80 Prozent der Deutschen angeben, sich hin und wieder vom Alltag überfordert zu fühlen. Das gilt für Frauen mit 84 Prozent sogar deutlich häufiger als für Männer mit 72 Prozent.

Männer gehen öfter zum Arzt als Frauen: Doch obwohl viele Bundesbürger den stressigen Alltag kritisieren, sind rund neun von zehn Befragten mit ihrem täglichen Leben zufrieden. 74 Prozent fühlen sich außerdem gesundheitlich gut informiert. 42 Prozent vertrauen bei Fragen rund um die eigene Gesundheit, neben ihrem Hausarzt, am ehesten sich selbst. Der klassische Arztbesuch scheint eine eher männliche Tugend zu sein: Während 51 Prozent der Männer bei weniger schwerwiegenden Erkrankungen wie Erkältungen oder Muskel- und Gelenkbeschwerden den Mediziner aufsuchen, gehen nur 37 Prozent der Frauen wegen vermeintlicher Kleinigkeiten zum Arzt. Neben dem Arztbesuch setzt jeder dritte Deutsche auch auf rezeptfreie Medikamente aus der Apotheke.

Diese Ergebnisse zeigt der erste Gesundheitsreport der STADA "Alles Gute"-Initiative. Die im Herbst 2014 gegründete Initiative unterstützt Menschen, im Alltag fit zu bleiben beziehungsweise zu werden. Der Arzneimittel-Hersteller möchte mit der "Alles Gute"-Initiative einen Beitrag zur Gesundheit im täglichen Leben leisten.


Weitere Informationen finden Sie unter dem weiterführenden Link.