Teampreise

- Eine Ballonfahrt von Deutsche Post World Net
- 12 Kästen BIONADE Forte

Einzelpreise
- Ameropa-Städteaufenthalt für 2 Personen
- ein Wochenende in Fleesensee für 2 Personen
- Fahrräder der vsf fahrradmanufaktur
- Office-Bags von Ortlieb
- Spiri-Helme von KED
- Faltschlösser von TRELOCK
- Tourenplaner-DVDs von MagicMaps
- Set Pulsuhr und Fahrradcomputer von SIGMA

Für die Aktionskoordinatoren und die Teilnehmer, die sich als superTEAM 2008 bewerben, gibt es zusätzliche Preise zu gewinnen.

Rad fahren gehört zu den gesündesten Sportarten und ist fast für jedermann geeignet. Wer regelmäßig in die Pedale tritt, steigert schnell die Fitness und beugt Übergewicht vor. Lunge, Herz und Kreislauf werden gekräftigt, viele Muskelpartien werden gestärkt. Stütz- und Bewegungsapparat, insbesondere Fuß-, Hüft- und Kniegelenke werden auf dem Fahrrad entlastet. So bietet die Fahrt auf dem Drahtesel eine ideale Kombination aus optimalem Trainingseffekt und geringem Verletzungsrisiko.

Beruf, Freizeit und Gesundheit auf ideale Weise verbinden – das kann man mit der Aktion "Mit dem Rad zur Arbeit". Die Aktion wird bereits zum vierten Mal durchgeführt und ist eine Kooperation der AOK Sachsen-Anhalt und des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC). Dr. Karl-Heinz Daehre, Minister für Landesentwicklung und Verkehr des Landes Sachsen-Anhalt, konnte wie bereits im Vorjahr als Schirmherr gewonnen werden.

Anmelden kann man sich ab dem 7. April im Internet, der Startschuss fällt am 1. Juni und bis zum 31. August haben die Teilnehmer Zeit, an mindestens 20 Tagen auf das Auto zu verzichten und "Mit dem Rad zur Arbeit" zu fahren. Nur so können sie an der Verlosung teilnehmen und einen von vielen attraktiven Preisen* gewinnen, die von zahlreichen Sponsoren zur Verfügung gestellt werden. Die Teilnehmer radeln also nicht umsonst. Im Rahmen dieser Aktion taten dies in 2007 ca. 1.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus rund 200 Unternehmen. (* Die Preise werden ausschließlich von Sponsoren zur Verfügung gestellt und nicht aus Mitgliederbeiträgen finanziert.)

Die Initiative wird von vielen Partnern auf Bundes- und Landesebene unterstützt, denn es ist allseits bekannt, dass Rad fahren gesund ist. Die Aktion wendet sich direkt an die Unternehmen und ihre Mitarbeiter, kleine Rad-Teams zu bilden, um sich gegenseitig anzuspornen und zum Durchhalten zu motivieren. Neben dem Gesundheits- ist auch der Umweltaspekt sehr bedeutend. Denn alle Teilnehmer engagieren sich für eine gesündere Umwelt, wenn sie auf Benzin und Diesel verzichten und statt dessen ihre Muskelkraft einsetzen. Mit Blick auf den Klimawandel sollten sich noch mehr Menschen aufs Fahrrad schwingen, denn sie radeln für eine gesündere Zukunft. Nicht nur das, man spart mit Blick auf die Benzinpreise richtig Geld.

Für Berufstätige, die wenig Zeit für sportliche Aktivitäten haben, bietet die Aktion "Mit dem Rad zur Arbeit" den Einstieg in ein gesünderes Leben. Am Morgen kommt der Kreislauf in Schwung und voller Enthusiasmus kann der Arbeitstag begonnen werden. Zum Feierabend – nach Stress und Hektik – entspannen sich die Nerven beim Rad fahren. Für viele Teilnehmer aus den Vorjahren war die Aktion Anlass, öfter mit dem Rad nicht nur zur Arbeit zu fahren, sondern auch in der Freizeit Wege so zurückzulegen.
Von den positiven gesundheitlichen Auswirkungen des Radfahrens profitieren alle Teilnehmer. "Stau ade", denn mit dem Fahrrad kommt man überall hin und die lästige Parkplatzsuche gehört ebenfalls der Vergangenheit an.

Und so einfach geht´s:

Wer auch in diesem Jahr in Sachsen-Anhalt mitradeln möchte, sucht sich Gleichgesinnte in seinem Unternehmen und startet im Team mit drei bis vier Teilnehmern. Bei weniger als drei Mitarbeitern können auch Einzelfahrer starten.

Also:
1. Radteam bilden
2. Aktionskoordinator wählen und Team anmelden
unter www.mit-dem-rad-zur-arbeit.de
3. Losradeln - schon 20 Arbeitstage zählen!

Geben Sie für Fragen einen Ansprechpartner aus Ihrer Firma an. Das kann ein Mitglied des Teams oder jemand anderes aus dem Unternehmen sein. Dieser koordiniert intern für alle Kollegen die Aktion und meldet die Teams online an. Mitmachen darf jeder, der ein verkehrssicheres Fahrrad hat - unabhängig von der Kassenzugehörigkeit.

Ziel ist es, während des Aktionszeitraumes an mindestens 20 Tagen zur Arbeit zu radeln. Das gilt auch für Pendler, die mit dem Fahrrad zum Bahnhof (bzw. zur Haltestelle) fahren und vom Bahnhof (bzw. Haltestelle) zum Arbeitsplatz.

Als Nachweis notieren die Teilnehmer die Tage, an denen sie geradelt sind, in ihrem persönlichen Aktionskalender, der nach Ablauf der Aktion bei der AOK eingereicht wird. Damit nehmen Sie dann automatisch an der Verlosung vieler attraktiver Preise teil.
Anmeldebeginn online ist der 7. April 2008 und Anmeldeschluss der 31. Juli 2008.

Weitere Informationen zur Aktion gibt es in den AOK-Kundencentern oder im Internet unter www.mit-dem-rad-zur-arbeit.de und www.aok.de/sa.