Hausarztprogramm der AOK Sachsen-Anhalt: Hohe Akzeptanz auf Seiten der Versicherten und Ärzte

Die Einschätzung der Patientenfreundlichkeit basiert auf einer Versichertenbefragung. Demnach sind fast alle teilnehmenden AOK-Versicherten mit ihrer Versorgung im Hausarztprogramm sehr zufrieden. 98 Prozent der Befragten sind absolut überzeugt bis zufrieden. Als Gründe für eine Teilnahme wurden das Vertrauensverhältnis zum Hausarzt, die Verbesserung der medizinischen Versorgung durch die verstärkte Koordination des Hausarztes, insbesondere mit zunehmendem Alter, sowie die Ersparnis bei der Praxisgebühr genannt. 99 Prozent der Teilnehmer würden das Programm an Dritte weiterempfehlen. Das Hausarztprogramm gibt allen Beteiligten die Möglichkeit, beste medizinische Versorgung mit Wirtschaftlichkeit zu verbinden. Indem die AOK Sachsen-Anhalt mit den Hausärzten zusammenarbeitet, rücken für die AOK-Versicherten die bisher streng abgegrenzten Sektoren des Gesundheitswesens ein Stück näher zusammen. Dies spiegelt auch viel besser die Komplexität der Patientenversorgung wider.

Weitere Informationen zum Hausarztprogramm "Mein Arzt - Mein Partner" gibt es beim Hausarzt, in Ihrem AOK-Kundencenter bzw. im Internet unter www.aok.de/sa und www.mein-dok.de.

Im Sommer 2004 startete die AOK gemeinsam mit der Kassenärztlichen Vereinigung Sachsen-Anhalt (KV) und dem Hausärzteverband Sachsen-Anhalt das erste landesweite Hausarztprogramm im Bundesgebiet. Ziel: Mehr Struktur in der medizinischen Versorgung, mehr Service und eine unbürokratische Praxisgebühr für die Versicherten.

Die Bilanz nach drei Jahren: Jeder zweite volljährige Versicherte der AOK Sachsen-Anhalt (über 350 000) hat das Hausarzt-Programm gewählt, davon 90 Prozent bereits zum dritten Mal. Wer teilnimmt, profitiert nicht nur von einer geringeren Praxisgebühr, sondern auch von Exklusivleistungen wie dem Hautcheck und dem "Check up plus".

Mit einer Gebühr von 20 EURO pro Jahr, die per Überweisung für den Eintritt in das AOK-Hausarztprogramm geleistet wird, wird die gewählte Hausarztpraxis für den Teilnehmer zur "Praxisgebühr-freien Zone". Für die Mitglieder hat die Teilnahme an der hausarztzentrierten Versorgung neben der Qualitätssteigerung in der medizinischen Behandlung durch die Lotsenfunktion des Hausarztes auch Vorteile wie kürzere Wartezeiten in der Praxis sowie die Hilfe bei der Terminvereinbarung mit Fachärzten.

Besonderer Service: Dr. Michael Prang, Mediziner und AOK-Dok, und sein Team beraten exklusiv, schnell, kostenfrei und kompetent die Teilnehmer des AOK-Hausarztprogramms "Mein Arzt-mein Partner" in allen Fragen rund um die Themen Gesundheit, Medikamente, Wellness und gesunde Küche. Die Fragen erreichen das Expertenteam auf dem Postweg oder per E-Mail. Die Antworten gibt es schnell, präzise und effektiv. Einfach eine E-Mail an: prang-team@mein-dok.de oder einen Brief an AOK Sachsen-Anhalt, Dr. Prang-Team, 39084 Magdeburg, senden.

Von ärztlicher Seite beteiligen sich 90 Prozent der Hausärzte Sachsen-Anhalts, 181 besonders spezialisierte Fachärzte wie Radiologen, Nephrologen, Kardiologen sowie das Medizinische Versorgungszentrum Herderstraße Magdeburg kooperieren.

Fazit der Beteiligten: Hohe Resonanz, zufriedene Teilnehmer und ein Modell, das sich mittlerweile rechnet.