Olvenstedt l Germania Olvenstedt hat am 18. Spieltag in der Landesklasse 2 Boden auf den Tabellenführer gut gemacht. Die Elf von Trainer Maik Herrmann schlug nach einer starken Vorstellung den TSV Rot-Weiß Zerbst mit 3:1. Die Olvenstedter profitierten von der Punkteteilung des TSV Kleinmühlingen/Zens beim SSV Besiegdas und verkürzten den Rückstand auf Platz eins auf einen Punkt.

Sebastian Gasch brachte die Germania nach elf Spielminuten mit 1:0 nach vorn. Nach einem Einwurf war der Mittelfeldspieler völlig frei und hielt einfach mal drauf. Kurz vor der Pause die große Chance für Andreas Bode auf 2:0 zu erhöhen. Doch der Goalgetter setzte einen Foulelfmeter an den linken Außenpfosten.

Nahm Olvenstedt ab der 30. Minute etwas Tempo raus, wurde nach dem Seitenwechsel wieder zielstrebiger nach vorn agiert. Patrick Kohrmann spielte dann einen wunderschönen Pass in die Schnittstelle der Zerbster Abwehr auf Bode. Dieser war frei durch, umkurvte noch den Torwart und schob zum 2:0 ein (52). Es war bereits Bodes 19. Saisontreffer. Von Zerbst war im Anschluss kaum noch etwas zu sehen. Folgerichtig das 3:0. Ein langgeschlagener Freistoß landete im gegnerischen Strafraum bei Kohrmann, der einfach mal zum Fallrückzieher ansetzte und aus fünf Metern Torentfernung traf (59.). Der anschließende Zerbster Treffer durch Ernst hatte nur noch statistischen Wert (74.).

Germania Olvenstedt: Rusche - Wrage, Meinecke (88. Buch), Müller, Freiknecht, Frank, Kohrmann (75. Linz), Bode, Gasch, Bauerfeind, Hallbauer (68. Puchowka)

Tore: 1:0 Gasch (11.), 2:0 Bode (52.), 3:0 Kohrmann (59.), 3:1 Ernst (74.)