Magdeburg l Roter Stern Sudenburg hat am 14. Spieltag die Tabellenführung in der Stadtoberliga ausgebaut. Die Elf von Trainer Bodo Thiele setzte sich mit 3:0 (2:0) gegen den VfB Ottersleben II durch. Nicht ins Geschehen eingreifen konnte Verfolger SV Eintracht. Die Partie gegen den SV Pechau wurde kurzfristig auf den 4. April verlegt. Der BSV 79 verlor beim Aufsteiger Post SV, musste den dritten Tabellenrang an den MSV Börde II abtreten.

Mit einem 7:1-Kantersieg beim TuS 1860 Magdeburg II hat sich der 1. FC Magdeburg II aus der Winterpause zurückgemeldet. Torjäger Sebastian Wendt eröffnete nach 16 Spielminuten den Torreigen. Sönke Beckmann legte nach (30.), ehe Finn Leopold kurz vor dem Halbzeitpfiff das Ergebnis auf 3:0 stellte (44.). Nach dem Seitenwechsel erhöhte Daniel Alexander Rübenach zu Gunsten der Blau-Weißen auf 4:0 (60.). Danny Böwe war nach 65 Spielminuten der Ehrentreffer für die TuS-Zweite vorbehalten. Johannes Dorn (70.), erneut Rübenach (74.) sowie Gino Tandel (78.) besorgten anschließend den deutlichen Sieg.

Der MSV Börde II hat sich mit einem klaren 5:0-Erfolg über der den SV Seilerwiesen den dritten Tabellenplatz erobert. Andre Miguel Villarroel Uriona brachte seine Mannschaft Mitte der ersten Halbzeit mit 1:0 in Front (27.). Bennet Flöter sorgte für eine sichere 2:0-Halbzeitführung (41.). Es dauerte bis zur 83. Spielminute ehe die Börde-Kicker durch Oskar Kalninsch erneut zu schlugen. Flöter erhöhte wenig später auf 4:0 (86.). Den Schlusspunkte setzte Uriona mit dem Abpfiff.

Der Post SV hat den BSV 79 mit 2:1 niedergerungen. Die Cracauer verpassten es, sich den zweiten Tabellenplatz zu schnappen und rutschten auf Rang vier. Tristan Wolff brachte die Postler früh mit 1:0 in Führung (3.). Die Partie blieb spannend, auch weil Tobias Pahlke nach 62 Spielminuten der Ausgleich gelang. Janek Münch sorgte schließlich zehn Minuten vor dem Ende für den 2:1-Sieg der Stadtfelder (80.).

Tabellenführer Roter Stern Sudenburg hat sich keine Blöße gegeben und den VfB Ottersleben II souverän mit 3:0 besiegt. Tobias Kramer schoss den Favoriten mit 1:0 nach vorn (8.). Für das 2:0 sorgte Michael Kessler (32.). Im zweiten Spielabschnitt machte Daniel Fehlhauer alles klar (56.).

Der SKV Meridian muss weiter auf den ersten Saisonpunkt warten. Die Spielgemeinschaft AEO/PSV gewann mit 3:1 bei den Südostern. Ronny Neumann (2.) und Patrick Schröder (7.) sorgten frühzeitig für klare Verhältnisse. Jeffrey Zienau erzielte noch vor dem Pausentee das 3:0 (35.). Mehr als das 1:3 durch Philipp Zippel (50.) sollte den Gastgebern in Halbzeit zwei nicht mehr gelingen.

Der FSV 1895 musste sich im Duell mit der SG Handwerk mit 0:1 beugen. Das Tor des Tages erzielte Philipp Garmann vom Elfmeterpunkt (70.).